Ehrenbriefe des Landes an sechs engagierte Männer und Frauen

Im Einsatz für alle

Danke fürs Engagement: Die Geehrten sind von links vorn Friedgunde Amft (Homberg), Paul Battenfeld (Neuental), Silvia Adam (Neuental), Dr.Bernd Ruhl (Felsberg) und Heinz Wicke (Felsberg), dahinter von links Bürgermeister Martin Wagner, Landrat Frank-Martin Neupärtl, Bürgermeister Kai Knöpper, Bürgermeister Volker Steinmetz und Kreisbeigeordneter Helmut Mutschler. Foto: privat

Schwalm-Eder. Sechs Frauen und Männer aus dem Schwalm-Eder-Kreis wurden jetzt für ihr vielfältiges ehrenamtliches Engagement mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. Landrat Frank-Martin Neupärtl überreichte in einer Feierstunden die Auszeichnungen an Silvia Adam aus Neuental-Römersberg, Friedgunde Amft aus Homberg-Allmuthshausen, Paul Battenfeld aus Neuental-Zimmersrode, Dr. Bernd Ruhl aus Felsberg und Heinz Wicke aus Felsberg-Beuern.

„Ihr Einsatz für die Allgemeinheit ist nicht unbemerkt geblieben“, sagte Neupärtl und zitierte den Philosophen Voltaire, der festgestellt habe, dass die Menschen doch dazu da seien, einander zu helfen. Leistungsbereitschaft, Eigeninitiative, Verantwortungsbereitschaft und Gemeinschaftssinn seien Tugenden, die die Gesellschaft fördern und unterstützen müsse.

Silvia Adam aus Neuental-Römersberg ist seit 1994 Leiterin des Kindergottesdienstes in Römersberg und hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Kindern ein Gruppengefühl zu vermitteln. Silvia Adam richtete auch einen Besuchsdienst für die älteren Dorfbewohner ein, die aus gesundheitlichen Gründen nicht am Seniorennachmittag teilnehmen können.

Friedgunde Amft aus Homberg-Allmuthshausen hat 1999 eine Selbsthilfegruppe für Parkinson-Erkrankte deren Angehörige gegründet, die sie leitet. Sie war die Initiatorin der Aktionstage für Selbsthilfegruppen, die bis 2011 in Frielendorf am Silbersee und jetzt im Bürgerhaus Borken stattfinden. Friedgunde Amft hat sich große Verdienste für das gesamte Netzwerk der Selbsthilfegruppen erworben und wurde 2001 mit der Ehrennadel des Schwalm-Eder-Kreises und 2006 mit dem Ehrenpreis für beispielhaftes Bürgerengagement geehrt.

Paul Battenfeld aus Neuental-Zimmersrode ist vielfältig engagiert. Seit 1962 ist er Mitglied im Geflügelzuchtverein Moischt 1929 und seit 1972 Mitglied im Rassegeflügelzuchtverein Zimmersrode und Umgebung. Seit 1989 engagiert er sich sich im AWO-Ortsverein Zimmersrode und ist seit März 2012 dessen Vorsitzender. In der Kommunalpolitik engagiert sich Paul Battenfeld, war von 1985 bis 1989 im Ortsbeirat und von 1989 bis 2001 Ortsvorsteher. Seit 1993 ist der geehrte Friedhofsverwalter der Gemeinde Neuental.

Dr. Bernd Ruhl aus Felsberg engagiert sich seit fast drei Jahrzehnten für den Burgverein Felsberg. Er war von 1984 bis 1994 Vorsitzender des Burgvereins und wurde 2008 zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt. Von 1985 bis 1991 war Dr. Ruhl Vorsitzender im Planungsbeirat für die Stadterneuerung der Kernstadt Felsberg. Von 1989 bis 2009 engagierte er sich für den TSV Eintracht Felsberg als Prüfer für die Sparten Schwimmen und Leichtathletik beim Deutschen Sportabzeichen

Heinz Wicke aus Felsberg-Beuern engagiert sich seit 38 Jahren für die Belange seines Heimatortes. Er war von 1974 bis 1977 Schriftführer und ist seit 1993 stellvertretender Ortsvorsteher im Ortsbeirat. Vor allem hat er sich dafür eingesetzt, dass die verschiedenen Gruppen und Vereine in Beuern gemeinsam aktiv sind. Das wurde 2011 mit einem 3. Platz beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ im Kreis honoriert. Von 1977 bis 1993 war Wicke Stadtverordneter in Felsberg und seit 1977 Mitglied im Kirchenvorstand. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare