Die Ursulinenschule Fritzlar veranstaltete ein Adventskonzert im Dom St. Peter

Einstimmung auf das Fest

Festlich: Beim Adventskonzert der Ursulinenschule Fritzlar sorgten 100 Schülerinnen und Schüler für vorweihnachtliche Stimmung unter den Zuhörern im Dom. Fotos: Eberlein

Fritzlar. Mit einem Programm aus Klassik, Weihnachts- und Adventsliedern, Spirituals und Musical glänzten Schüler und Lehrer beim Adventskonzert der Ursulinenschule Fritzlar.

Schulorchester, Musicalchor, Chor-AG und Gitarren-AG hatten das Programm zusammengestellt, das sie am Mittwochabend dem Publikum im Dom in Fritzlar präsentierten.

Mit einem Ausschnitt aus Händels Wassermusik eröffnete das Orchester von Eva-Maria Heupts den Abend. Weihnachtliche Klänge erfüllten den Dom besonders beim Auftritt der Chöre unter der Leitung von Barbara Kupfer-Baumert und Nils Knutzen.

Zu den Liedern gehörten „Das Licht einer Kerze“, „Last Christmas“ von George Michael und „Fröhliche Weihnacht“.

Gelungen waren auch die Beiträge der Solisten Katharina Marx (Flöte), Dominik Mulqueen (Orgel) und Francesco Kerpen (Klarinette). Sie bewiesen ihr musikalisches Können mit Stücken von Antonio Vivaldi und zwei Sätzen aus dem Klarinettenkonzert Nr.3 von Carl Stamitz.

Auch die Gitarren-AG mit Lehrerin Maria Kobus vermochte es, das Publikum zu überzeugen. Viel Applaus gab es für die sechs jungen Gitarristen Lucia Dietz, Jonas He, Melinda Junghans, Paula Kueßner, Dominik Mandok und Jonas Schwarzenberger.

Viel Lob von Ramisch

Schulleiterin Jutta Ramisch lobte am Ende des Konzertes den Auftritt der Schüler und Lehrer. Die Musik habe sie in Adventsstimmung versetzt, sagte Ramisch. Sie freue sich sehr, dass beim Adventskonzert 100 Schüler aller Jahrgänge dabei waren.

Der Abend endete mit viel Applaus und dem Lied „Macht hoch die Tür“, das alle gemeinsam sangen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare