1. WLZ
  2. Hessen

Eintracht mit Rode und Hauge: Bei Freiburg stürmt Demirovic

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Eintracht Frankfurt
Frankfurts Spieler verabschieden sich nach Abpfiff von den Fans. © Arne Dedert/dpa/Archivbild

Eintracht-Trainer Oliver Glasner hat im Vergleich zum Europa-League-Spiel gegen den FC Barcelona (1:1) die Startelf in der Fußball-Bundesligapartie am Sonntag gegen den SC Freiburg auf zwei Positionen verändert. Kapitän Sebastian Rode und Jens Petter Hauge rückten bei den Frankfurtern für Kristijan Jakic und Daichi Kamada in die Anfangsformation.

Frankfurt/Main - „Kamada war ein bisschen müde. Wir nehmen auch Blutwerte von den Jungs und da hat einiges darauf hingedeutet, dass er muskulär ziemlich am Anschlag ist und wir wollen natürlich auch keine Verletzung riskieren“, sagte Glasner beim Streamingdienst DAZN. Er ergänzte: „Wenn Sebastian fit ist, wollen wir unseren Kapitän auf dem Platz haben. Er hat signalisiert, dass er fit ist und deswegen spielt er heute.“

Auch bei Freiburg gab es zwei Spielerwechsel. Lukas Kübler und Ermedin Demirovic kamen für Manuel Gulde und Jonathan Schmid in die Mannschaft. Der Einsatz von Kübler war wegen einer Magen-Darm-Erkrankung in der vergangenen Woche fraglich gewesen. Verzichten mussten die Gäste auf den an der Bauchmuskulatur verletzten Stürmer Kevin Schade. dpa

Auch interessant

Kommentare