Schwarzenberger feierten zum ersten Mal auf ihrem neuen Dorfplatz

Schwarzenberg. Viele Schwarzenberger und Gäste haben den neuen Dorfplatz in Schwarzenberg am Samstag standesgemäß eingeweiht. Bei Bratwurst, kühlen Getränken und Musik des Gemischten Chores Schwarzenberg feierten sie ihren neuen Treffpunkt im Herzen des Dorfes.

Nach fast vier Jahren, als die Idee geboren wurde, ist der Platz nun fertig. Im September 2008 hatten die Schwarzenberger nach Angaben des Ortsvorstehers Timo Riedemann beschlossen das alte Haus auf dem Platz an der Kirche zu kaufen und abreißen zu lassen.

Bevor das Haus jedoch endgültig dem neuen Platz im Mittelpunkt des Dorfes weichen musste, durfte die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenberg es noch für zwei Brandschutzübungen nutzen.

Viele Schwarzenberger haben bei der Gestaltung des Dorfplatzes tatkräftig angepackt. „Der Platz ist ein sichtbares Zeichen, was man zusammen erreichen kann“, sagt der Melsunger Bürgermeister Dieter Runzheimer. 53.000 Euro hat die Stadt Melsungen aus dem Fond zur Attraktivierung von Kernbereichen in Stadtteilen in den neuen Treffpunkt in der Mitte Schwarzenbergs investiert.

Auch die Kirche des Ortes profitiert von dem Freiraum vor ihrer Tür. „Jetzt muss die Kirche sich nicht mehr hinter einem Haus verstecken“, sagt Gemeindepfarrerin Dorothea Göbel, die die Kirche bei ihrem ersten Besuch in Schwarzenberg nicht sofort finden konnten.

Mit einem Knall ließen Dorothea Göbel, Riedemann und Runzheimer eine Sektflasche an dem Torbogen zum Dorfplatz an der Kirche zerspringen. Damit ist der Schwarzenberger Dorf- und Kirchplatz nun offiziell eingeweiht.

Die Einweihung sei jedoch noch kein Schlussstrich in Sachen Dorfplatz, sagt Riedemann. Nach dem Dorfjubiläum im September sollen voraussichtlich Ende des Jahres weitere Ideen für die Gestaltung des Platzes gesammelt werden. (yvk)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare