Polizei sucht Unfallverursacher

Elf Fahrzeuge auf A7 durch Reifenteile beschädigt

Mindestens elf Fahrzeuge sind auf der A7 zwischen Guxhagen und Melsungen durch Reifenteile beschädigt worden. Verletzt wurde niemand. Der Schaden liegt bei 40.000 Euro.

Die Unfälle ereigneten sich laut Polizei gegen 18.20 Uhr am Montag auf der Autobahn Richtung Kassel. Ein unbekanntes Fahrzeug verlor dort Reifenteile, die sich auf der Fahrbahn verteilten. Die Polizei vermutet einen Last- oder Sattelzug. Mehrere Autos und eine Sattelzugmaschine fuhren über die Reifenteile. Bei manchen wurden dabei Autoteile abgerissen, die für weiter Unfälle sorgten.

Die meisten Fahrzeuge wurden an der Front beschädigt. Bei anderen entstanden Schäden am Unterboden oder Motor.

Der größte Schaden entstand am BMW eines 40-Jährigen aus dem Landkreis Göttingen. Die Front wurde eingedrückt und aus dem Motor lief Öl aus. Der Sachschaden beläuft sich auf 8000 Euro. Am Wagen eines 39-jährigen Guxhageners kam es ebenfalls zu einem Frontschaden, der laut Polizei 6000 Euro beträgt.

Die Aufräumarbeiten auf der Strecke waren nach einer Stunde beendet. Die Polizei sucht nach dem Unfallverursacher, der die Reifenteile verloren hat.

• Hinweise: Polizei Kassel, Tel. 0 56 1/ 91 00

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare