Für das Spiel ohne Grenzen des TSV Ippinghausen meldete sich nur ein Team

Elfen allein auf weiter Flur

Wo bleiben die Gegner? Die Elfen, hier (von links) Ellen Borchardt-Bossaerts, Heike Tichatschek, Tanja und Silke Jäschke sowie Andrea Borchardt-Tichatschek, waren die einzige örtliche Mannschaft, die sich beim TSV Ippinghausen für das Spiel ohne Grenzen meldeten. Foto: zih

Ippinghausen. „Außer Spesen nix gewesen.“ Das mussten die Verantwortlichen des Turn- und Sportvereins (TSV) Blau-Weiß Ippinghausen am Wochenende zur Kenntnis nehmen.

Denn als Höhepunkt eines sportlichen Wochenendes sollte im Weidelsburgstadion am Sonntagnachmittag ein Sommerbiathlon als Spiel ohne Grenzen mit Teilnahme aller örtlichen Vereine und Gruppierungen stattfinden. Logistisch und organisatorisch war alles perfekt vorbereitet, vom Einkauf der Verpflegung, bis hin zum Aufbau der Spielstationen.

Doch alles musste wieder eingepackt, beziehungsweise abgebaut und die Veranstaltung abgesagt werden. Denn mit der Damengruppe „Die Elfen“ erschien nur eine einzige Mannschaft.

Alle fest eingeplanten anderen Wettkampfteams glänzten durch Abwesenheit. Beschämend für die sonst eigentlich gut funktionierende dörflichen Gemeinschaft.

Dabei hatte das sportliche TSV-Wochenende doch optimal angefangen. Am Samstagnachmittag kämpften sechs örtliche Hobby- und Freizeitmannschaften bei einem Fußball-Kleinfeldturnier im Modus jeder gegen jeden um Sieg und Platz.

Das vorletzte Spiel war gleichzeitig das entscheidende Finale, standen sich da doch die bis dahin noch ungeschlagenen Teams des Stammtisches „Hauptsache Blau“ und die „Weidelsburg-Borussen“ gegenüber.

Die Blauen gewannen die Partie durch das goldene Tor von Florian Sippel mit 1:0 und wurden damit Ippinghäuser Dorfweltmeister. Auf den Plätzen hinter den Borussen landeten die Holzschieber, Jäger und Angler, Lattenknaller sowie die PT-Elf als reines Damenteam.

Am Sonntagvormittag war der TSV dann Ausrichter des dritten Rundenwettkampfes des Fachverbandes Leichtathletik Kreis Wolfhagen mit fast 200 Startern aller Altersklassen aus fünf Kreisvereinen. (zih)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare