2015 bei Deutscher Meisterschaft

Empfang für Hessens Beste: Lob für Mädchen der Jugendwehr Mühlhausen

Die erfolgreichen Mädchen aus Mühlhausen mit den Offiziellen: hinten von links stellv. Jugendwartin Carina Herwig, stellv. Jugendwart Tim Ziegler, Jugendwart Heiko Händel, Bürgermeister Dr. Nico Ritz, Wehrführer Patrick Kaser, Stadtjugendwart Karsten Stein, Stadtbrandinspektor Jörg Rohde. Foto: Kimpel

Mühlhausen. Die Mädchen der Jugendfeuerwehr aus Homberg-Mühlhausen sind bei den landesweiten Wettkämpfen kürzlich erneut Hessenmeister geworden. Jetzt waren die Mädchenmannschaft zu einem offiziellen Empfang in das Gerätehaus von der Stadt Homberg eingeladen.

Bürgermeister Dr. Nico Ritz und einige Stadtverordnete gratulierten den Mädels persönlich zu ihrem Titel Hessenmeister. Die Mädchen gewannen dieses Jahr bereits den Kreisentscheid in Wabern-Uttershausen und den Großkreisentscheid in Felsberg. Da war es kein Wunder, dass sich diese Mannschaft auch für die Hessenmeisterschaften qualifiziert hatte. Als krönenden Abschluss für dieses Jahr haben die Mädchen auch diesen Wettkampf für sich entschieden. Alle sind sehr stolz auf diese Leistung, die im gesamten Jahr konstant abgerufen werden konnte.

Mit diesem Titel hat sich die Mädchenmannschaft auch einen Platz für die deutsche Meisterschaft in Montabaur im nächsten Jahr gesichert.

Für diese hervorragenden Leistungen bedankte sich Bürgermeister Dr. Nico Ritz bei den Hessenmeisterinnen mit einer Rose für jedes Mädchen und sicherte die Unterstützung der Stadt Homberg bei der Fahrt nach Montabaur zu. Er lobte außerdem die langjährige erfolgreiche Jugendarbeit, denn für Mühlhausen ist dieser Titel inzwischen schon der 8. auf Landesebene. 

Jugendfeuerwehrwart Heiko Händel dankte der Stadt Homberg für die hervorragende Unterstützung der Jugendarbeit in Mühlhausen, besonders hob er seine Stellvertreter Carina Herwig und Tim Ziegler und die Jugendgruppenleiter René Uloth, Nathalie Vogtmann und Lisa Ziegler hervor, die durch ihr Engagement zum Erfolg der Mädchen beigetragen hätten.

Der Erfolg habe aber viele Väter. Dazu gehöre auch die Unterstützung durch die Eltern der Kinder und die Mitglieder der Einsatzabteilung.

Zum Abschluss der Wettbewerbssaison 2014 hatte die Jugendfeuerwehr Mühlhausen nur wenige Stunden vor dem Empfang bei dem Abschluss der Vier-Fallklappen-Tournee in Welferode mit drei Mannschaften Platz 1, Platz 3 und Platz 4 belegt und somit insgesamt 21 Pokale im Laufe des Jahres gewonnen.

Der stellvertretende Ortsvorsteher Ralf Listner, der selbst mit der Jugendfeuerwehr 1987 Hessenmeister geworden war, überbrachte die Glückwünsche des gesamten Dorfes. Mühlhausen sei stolz auf seine Jugend. (be)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare