Karneval in Körle – Fasching ist woanders

+
Sorgt für Begeisterungsstürme: Die Multi-Garde des CCE Empfershausen 1960.

Körle. Am 28. Januar geht es los mit der großen Gala in der Berglandhalle Körle. Um 19.33 Uhr beginnt die einzigartige Show mit einer aufregenden Mischung aus Musik, Comedy und Tänzen.

Von den kleinsten Bambini über die Best-Age-Dancers (B.A.D.) bis hin zu den fernsehbekannten Stadtsoldaten ist bei den abwechslungsreichen Showtänzen für jeden etwas dabei. Die Besucher der Veranstaltung sind jedes Jahr aufs Neue von dieser eleganten Tanzform zu Titeln aus den „Modern Classics“ begeistert.

Als fester und wichtiger Bestandteil hat sich mittlerweile die Musik im Programm etabliert. Eigene Künstler präsentieren zusammen mit der Band Madison ein vielfältiges Potpourri. Abgerundet wird das Programm dieses Jahr durch Mr. 1000 beats per minute – Dirk Scheffel. Der schnellste Xylophonist im Universum entfacht wahre Begeisterungsstürme. Was zart beginnt, mündet in einer unbändigen Musik-Show – ohne dass Dirk Scheffel jemals die Kontrolle über sein Instrument verliert.

Weiberfastnacht in „Rot“

Am 23. Februar gibt es pünktlich zur Weiberfastnacht unter dem Motto „Ladies Night in Red“ im Dorfgemeinschaftshaus Empfershausen ein Programm, das alle Sinne verwöhnt. Nur das, was die vergangenen Jahre wirklich gut war, wurde beibehalten, alles andere radikal neu gemacht.

Download

PDF der Sonderseite Körle

Herausgekommen ist dabei eine völlig neue und verjüngte Veranstaltung mit einer Partylocation im „New Style“ und einer Lounge-Area zum Verweilen. Neben Special Barkeeping an der beliebten Cocktailbar garantieren verschiedene Aktionsebenen Mega-Spaß für die ausschließlich weiblichen Gäste. DJ Patrick garantiert eine unvergessliche Partynacht. Die Selfiebox 2.0 shootet die Gäste in ihren eigenen verrückten Posen – nun in besserer Qualität und neuer Optik. Für die sichere Heimreise sorgt ab 0 Uhr wie immer der Heimfahrservice. (ysc)

Weitere Infos und Tickets unter www.cce1960.de und Facebook.de/cceempfershausen und Tel. 05661/9086199

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.