Wahlen am 21. und 28. September

Endspurt vor den Bürgermeisterwahlen in Habichtswald und Zierenberg

Sie sind das Ziel: Um die Chefsessel der beiden Rathäuser der Stadt Zierenberg (links) und der Gemeinde Habichtswald streiten sich mehrere Bewerber. Den Auftakt bildet die Wahl in Habichtswald am 21. September, eine Woche später folgt Zierenberg. Fotos: Uminski

Habichtswald/Zierenberg. In Kürze sind fast 10.000 Wahlberechtigte im Wolfhager Land dazu aufgerufen, über neue Bürgermeister zu entscheiden: Am 21. September steht der Urnengang in der Gemeinde Habichtswald an, eine Woche später folgt die Bürgermeisterwahl in der Stadt Zierenberg.

In Habichtswald haben 4165 Wahlberechtigte die Möglichkeit, sich zwischen Amtsinhaber Thomas Raue (SPD) und dem parteilosen Herausforderer Harald Klippert zu entscheiden.

Bis dato wurden nach Auskunft des Rathauses 324 Stimmen per Briefwahl abgegeben. Bei der aktuellen Wahl können die Bürger ihre Stimme in den Lokalen in Dörnberg (Feuerwehr und Kita) sowie in Ehlen (Grundschule und Dorfgemeinschaftshaus) von 8 bis 18 Uhr abgeben, mit den ersten Ergebnissen wird ab 19 Uhr gerechnet.

75 Prozent für den Sieger 

Bei der Wahl im Jahr 2008 Lag die Beteiligung 57,4 Prozent, von den damals 4206 Wahlberechtigten gaben 2384 eine gültige Stimme ab. Auf den Sieger Thomas Raue entfielen seinerzeit 1787 Stimmen (75 Prozent), auf den Gegenkandidaten Jörg Wiegel 597 Stimmen (25 Prozent). 354 Bürger nutzten das Briefwahlrecht beim Rennen um den Bürgermeisterposten vor sechs Jahren.

In der Stadt Zierenberg treten neben Amtsinhaber Stefan Denn (SPD) noch die parteilosen Bewerber Dr. Sylvia Kernke, Lothar Rietze und Armin Pfeiffer zur Wahl am 28.September an. In der Warmetalstadt sind nach Auskunft von Rathausmitarbeiter Gerd Henrich 5423 Personen wahlberechtigt. Aktuell liegt die Anzahl der Briefwähler bei 453, sagt Henrich.

Ihre Stimmen können die Zierenberger im Rathaus und dem Bürgerhaus der Kernstadt abgeben, in Oberelsungen in der Mehrzweckhalle sowie in Oelshausen und Burghasungen jeweils im Dorfgemeinschaftshaus.

Erste Ergebnisse ab 19 Uhr 

Geöffnet sind die Wahllokale auch dort wie üblich von 8 bis 18 Uhr, Gemeindewahlleiter Gerd Henrich rechnet ab 19 Uhr mit den ersten Ergebnissen der ausgezählten Stimmen.

Bei der Bürgermeisterwahl im Jahr 2008 traten neben dem späteren Sieger Stefan Denn (50,9 Prozent) noch Dr. Bärbel Mlasowski von der UFW (32,9 Prozent) sowie Stephan Konz von der CDU (16,2 Prozent) an. Die Wahlbeteiligung vor sechs Jahren betrug in Zierenberg 63, 7 Prozent, 1750 Stimmen entfielen auf Denn, Mlasowski erhielt 1132 Stimmen, 557 Bürger wählten Konz. 521 Wahlberechtigte gaben ihre Stimme per Brief ab.

Beim HNA-Lesertreff am Dienstag, 23. September, um 19 Uhr im Bürgerhaus Zierenberg treffen Amtsinhaber Stefan Denn und die Herausforderer Dr. Sylvia Kernke, Armin Pfeiffer und Lothar Rietze aufeinander.

Von Nicolai Ulbrich

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare