Aktion: Immobilien fachgerecht umbauen

Auf dem Weg zum Energiesparhaus

Ottrau. Noch bis Freitag, 27. April, zeigt die Hessische Energiespar-Aktion die Ausstellung „Energie sparen im Altbau“ in der VR-Bank Hessenland Ottrau, Am Bahnhof (Baumarkt). Für Sonntag, 22. April, ist überdies ein Tag der offenen Tür geplant.

In der Ausstellung werden die einzelnen Schritte deutlich gemacht, mit denen Hauseigentümer ihre Immobilie zum Energiesparhaus machen können, so eine Pressemitteilung. „Ziel der Aktion ist, unseren Kunden fundierte Informationen zur Entscheidungsfindung bereitzustellen, die dann mit Handwerkern aus der Region umgesetzt werden können“, sagte Werner Braun, Vorstandsmitglied der VR-Bank.

„Halbieren Sie Ihren Heizenergieverbrauch – das ist die klare Botschaft“, fasst es Klaus Fey (Hessische Energiespar-Aktion/Projekt des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz) zusammen. Die Experten wollen zeigen, dass Energiesparen im Altbau in der Regel wirtschaftlich ist und die Behaglichkeit im Haus erhöht.

Die nötigen Schritte sind:

• Dämmung des Daches

• Dämmung der Außenwände

• Neue Fenster mit Wärmeschutzverglasung

• Dämmung der Kellerdecke

• Heizungsmodernisierung, z.B. durch Brennwertkessel, Strom sparende Umwälzpumpe

• Solaranlage zur Warmwasserbereitung.

Interessierte erhalten den Fragebogen zum „Energiepass Hessen“. Ausgefüllt zurückgesandt, erhalten Hauseigentümer im Rahmen einer Sonderaktion des Ministeriums den Energiepass für 37,50 Euro, also der Hälfte des regulären Preises. Der Pass zeigt für jedes Haus konkret, wie hoch die Einsparungen durch die „sechs Schritte zum Energiesparhaus“ sind, was sie kosten und ob sie wirtschaftlich sind. (aqu)

Informationen: www.energiesparaktion.de, zu den aktuellen Förderrichtlinien und -möglichkeiten: www.kfw.de, www.bafa.de, oder www.foerderdata.de bzw. www.energiefoederung.info

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare