Club Beisetal zeigte neues Theaterstück

Die Engel sorgten für Frieden

Spielten Gloria und Glorius: (von links) Emely Mengel, Ralf Günther, Laura Kurz und Sina Ried waren die einzigen Schauspieler, die übrig geblieben waren. Foto: Meinicke

Rengshausen. Mit einem neuen Stück und nur vier Schauspielern unterhielt der Club Beisetal seine Gäste bestens.

„Eigentlich hatten wir ein anderes Stück geplant“, sagte Ralf Faltz, 1. Vorsitzender, des CJB Club Beisetal. Seit mehr als 25 Jahren wird im Bürgerhaus Rengshausen Theater gespielt. In diesem Jahr blieben von den ursprünglich 18 Beteiligten nur noch vier übrig. Schnell musste ein anderes Stück besorgt werden und kurzerhand wurde die Weihnachtskomödie „Gloria und Glorius“ ausgewählt. Für die Komödie blieben knapp zehn Wochen Probezeit.

Als sich am Samstag der Vorhang hob, erklang Katja Ebstein mit ihrem alten Schlager: „An das Theater haben sie ihr Herz verkauft“, was sichtbar für alle Mitwirkenden galt. Laura Kurz als Engel führte gleichzeitig zusammen mit Stefanie Körner Regie. Ralf Günther spielte den verschusselten Engel mit Gepäck voller Gebäck, das später im Publikum verteilt wurde.

Die Kinder, tatsächlich erst 13 und 14 Jahre alt, tobten zünftig im Fachwerkkinderzimmer. Emely Mengel stellte den ordentlichen Bruder dar, Sina Ried die liederliche Schwester. Es war kaum zu glauben, welche Textmengen die Beiden bewältigten. Als sie dann lebensecht den geschwisterlichen Streit darstellten, wollte man aufspringen und mit einem Donnerwetter dazwischen gehen. Das war erste Klasse. Selbst die Engel wurden von der Zankerei angesteckt. Da halfen auch nicht die wunderbaren Gewänder und die wie echt gewachsen wirkenden Flügel.

Nach einigen Wirrungen und Irrungen besannen sich die Kinder mithilfe der Engel auf den Weihnachtsfrieden. Die Frage mit dem kaputten Brotröster und dem riesigen Nachttopf konnte geklärt werden. So wird es dann wohl doch zu Weihnachten einige Geschenke geben. Auf jeden Fall ist das aber in der realen Welt allen Akteuren für diese Leistung zu wünschen.

Nächste und letzte Vorstellung: 1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember, ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus Rengshausen, Der Eintritt kostet sechs Euro, Kinder zahlen die Hälfte.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.