75-jähriger Paddler aus Mainz bei Büchenwerra tödlich verunglückt

Büchenwerra. Ein erfahrener Paddler ist am Samstagmorgen auf der Fulda bei Büchenwerra verunglückt. Kurze Zeit später wurde der Mann aus der Fulda gezogen und wiederbelegt. Er starb später in einem Kasseler Krankenhaus.

Artikel wurde um
13:45 Uhr aktualisiert.

Der Verunglückte war mit einer Gruppe von Paddlern unterwegs. Sie machten einen Ausflug auf der Fulda von Wagenfurth nach Kassel zum dortigen Polizeisportverein. Der 75-jährige Mann aus Mainz galt als erfahrener Paddler. Laut Polizei ist die Ursache des Unfalls, der sich gegen kurz vor elf am Samstagvormittag ereignet hatte, bislang nicht geklärt.

Die Gruppe der Wassersportler war auseinandergezogen, als der 75-Jährige mit seinem Boot kenterte. In Höhe der Wochenendhäuser in Büchenwerra entdeckten nachfolgende Paddler das am Ufer liegende Boot und zogen den Mann aus dem Wasser.

Rettungskräfte belebten den verunglückten Mann am Unfallort wieder. Er wurde in ein Kasseler Klinikum gebracht, wo er kurz darauf starb.

Im Einsatz waren die DLRG Schwalm-Eder und die Feuerwehren aus Guxhagen und Büchenwerra. (bmn/eul)

Aus Rücksicht auf  Angehörige haben wir die Kommentarfunktion gesperrt.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion