Am Festplatz am Erleweg soll am Freitag mit Gästen aus Ungarn gefeiert werden

Erlegrill in Ehlen mutwillig beschädigt

Zerstört: Mit schwerem Gerät müssen die Unbekannten „gearbeitet“ haben, um die massiv vermauerten Steine am Grill auf dem Festgelände Erleplatz herauszuberechen.

Ehlen. Der Grill auf dem Festgelände am Erleweg, kurz Erlegrill genannt, soll eigentlich beim Besuch der Gäste aus der Habichtswalder Partnerstadt Solt am kommenden Wochenende angesteuert werden.

Ob daraus etwas wird, steht aber noch in den Sternen. Denn unbekannte Täter haben in der vergangenen Woche, vermutlich in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag, dort erhebliche Zerstörungen angerichtet.

Das Mauerwerk des massiv gebauten Erlegrills wurde empfindlich beschädigt und kann nur mittels aufwändiger Reparatur wieder hergerichtet werden. Der oder die Täter, meint Alexander Großmann, im Rathaus unter anderem auch zuständig für den gemeindlichen Bauhof, „können nur mit schwerem Werkzeug aktiv gewesen sein, denn die massiv vermauerten Steine sind nicht so ohne weiteres aus ihrem Verbund zu lösen“.

Vandalismus an öffentlichen Einrichtungen ist immer ärgerlich. In diesem Fall jedoch ganz besonders, da am kommenden Freitag auf Einladung des Ehlener Vereinsrings ein großer Begegnungsabend mit den ungarischen Gästen auf dem Festplatz am Erleweg eingeplant ist. Ein gemütliches Beisammensein mit Essen und Getränken soll zu einem erinnerungswerten Programmpunkt werden.

Alexander Großmann und seine Leute vom Habichtswalder Bauhof wollen alles versuchen, dass der Grill bis zum Freitag wieder in Ordnung kommt. Großmann: „Das wird nur mit Überstunden möglich sein, denn unsere Bediensteten haben ja auch noch ihre normale Routinearbeiten zu verrichten.“

Die Gemeinde Habichtswald, so Bürgermeister Thomas Raue auf Nachfrage, wird wegen der Zerstörungen Anzeige gegen Unbekannt erstatten. (nw)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare