Großes Lob für 75-jährige Anna Schäfer

DRK Wabern: Ernst Schlosser löste Günter Jung ab

Wabern. Anna Schäfer ist 75 Jahre alt und immer noch eine der treuesten Helferinnen des Roten Kreuzes in Wabern. Bei jedem Blutspendetermin ist sie dabei und hilft in der Küche bei der Versorgung der Blutspender. Bereitschaftsleiter Ernst Schlosser lobte ihre Verdienste in der Jahreshauptversammlung.

Schlosser selbst gab nach 38 Jahren seine Amt als Bereitschaftsleiter ab. Er wurde jedoch einstimmig zum Vorsitzenden gewählt und wird Nachfolger von Günter Jung.

Einstimmig wurden auch gewählt: Stellvertretende Vorsitzende Margit Witzel, Bereitschaftsleiter Jürgen Lehmann, stellvertretender Bereitschaftsleiter André Wurst, Beisitzer Kurt Schneider, Wilhelm Stübbe, Christa Möller, Schatzmeisterin Petra Schneider sowie Schriftführerin und Pressewartin Nicole Leck.

2300 Stunden ehrenamtliche Arbeit haben die DRKler aus Wabern im vergangenen Jahr geleistet, so lautete die Bilanz. Alleine 998 Stunden entfielen auf die Blutspendetermine, bei denen jeweils 20 bis 25 Helfer im Einsatz waren.

150 Spender mehr

Fünf Blutspendesammlungen wurden veranstaltet, zu denen 150 Spender mehr als im Jahr zuvor kamen. Elf Dienstabende mit 244 Stunden und 397 Stunden Sanitätsdienst bei 41 Veranstaltungen gehörten zum Programm.

Rainer Knaust vom Geschichtsverein Wabern kündigte an, dass er einen Film über die DRK-Bereitschaft und über weitere Waberner Vereine drehen wolle. Günter Jung überreichte einen Blumenstrauß an Anna Schäfer für ihren Einsatz bei den Blutspendeterminen. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare