Erntesegen für die Tafel - Initiative erbittet Spenden

Schwalmstadt. Nach Erntespenden fragt die Schwälmer Tafel. In den Gärten ist die Ernte von Obst und Gemüse in vollem Gange.

Manch einer weiß nicht, wen er mit einem Überschuss beglücken kann, sind sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Schwälmer Tafel sicher. Mangel herrscht dagegen in den Obst- und Gemüsekisten bei der Ausgabe der Schwälmer Tafel.

Frische Ware sei oft nicht ausreichend für Kinder und Erwachsene vorhanden, heißt es in der Pressemitteilung. Das Tafelteam würde gerne von dem Überfluss in den Gärten für die Kunden etwas entgegennehmen. Allerdings sollte die Ware einwandfrei sein und nicht zu reif, damit beim Um- und Einpacken kein Matsch entsteht.

Wer zu einer Spende bereit ist, möge sie dienstags oder donnerstags von 9.30 bis 12 Uhr bei der „Schwälmer Tafel“ in der Ernst-Ihle-Straße 9 in Ziegenhain abgeben. Aus organisatorischen Gründen kann der Fahrdienst der Schwälmer Tafel die Ware nicht abholen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare