Saison hat begonnen

Der erste Zennerner Spargel doch noch vor Ostern - inklusive Rezept

Zennern. Lange haben die Spargelfreunde darauf gewartet, jetzt geht es endlich los. In Zennern hat die Spargelernte begonnen.

Zwar erwartet Spargelbauer Jörg Stiehl noch keine Spargelschwemme vor Ostern, aber der Anfang ist gemacht.

Auf den Feldern bei Zennern schieben sich die Spargelspitzen ganz langsam aus den Dammkronen heraus, durch Folien und Planen gut gegen die Kälte geschützt. Wie Jörg Stiehl sagte, hängt das Wachstum des Edelgemüses von der Sonneneinstrahlung ab. Wenn dazu dann auch noch die Nächte wärmer werden und sich der Boden noch mehr erwärmt, gibt es auch mehr Spargel. Ideal ist eine Temperatur von 16 Grad in etwa 20 Zentimetern Tiefe. Zurzeit sind es gerade erst um die zwölf Grad. Auf den Spargelfeldern haben die beiden Spargelbauer Jörg Stiehl und Götz Döring 30 Kilometer Folien und Planen über die Dammkronen gelegt, damit sich der Boden erwärmt und nachts nicht so auskühlt. Durch ein Erntesystem mit Tunnelstäben kann so schnell und bequem mit Maschinen gearbeitet werden, die die Folien und Planen vor dem Spargel anheben und nach dem Stechen wieder exakt auf der Dammkrone ablegen. Die Folien sind recycelbar und werden bei Beschädigung von einer Firma abgeholt, wiederverwertet und gegen eine neue Folie ausgetauscht.

Der Spargel wird ab sofort am Verkaufsstand vor dem Herkules-Baumarkt in Fritzlar von 9 bis 18 Uhr sowie ab der Mittagszeit am Hof von Jörg Stiehl am Gippes 1 in Wabern-Zennern verkauft.

Rezept: Spargel mit Tomaten

Spargel einmal anders und als Alternative zur Sauce Hollandaise: Eine klein geschnittene Schalotte in der Pfanne mit Öl dünsten und 20 halbierte Cocktailtomaten dazugeben. Mit Erdbeer- oder Himbeeressig ablöschen. Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker dazugeben. Sauce über gekochten Spargel geben. Lecker! (akl)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare