Erstes Königsschießen des Bad Emstaler Schützenclubs

+
Premiere: Der neu gegründete Bad Emstaler Schützenclub Nordhessen veranstaltete erstmals im Rieder Schützenhaus ein Königsschießen. Die Zeichen der Macht errangen (von links) Karin Degenhardt (Burgfräulein), Nadine Bachmann (Königin), Rainer Degenhardt (zweiter Ritter), Alexander Winning (König) und Hellmut Ramm (erster Ritter). Foto: zih

Bad Emstal. Premiere beim Bad Emstaler Schützenclub (SC) Nordhessen: Erstmals haben die Sportschützen mit dem Kleinkalibergewehr ein internes Herrscherhaus ermittelt. Marko Greif hatte den hölzernen Adler gebaut, auf den die Schützen auf der Anlage des Schützenvereins Riede anlegten.

Nadine Bachmann setzte sich mit dem 103. Schuss als Königin durch. Beim Wettbewerb der Männer erwies sich das Wappentier als sehr zähleibig. Erst eine Stunde nach Beginn trennte Alexander Winning mit dem 134. Schuss das kronenbesetzte Adlerhaupt vom Rumpf und kürte sich zum Premierenkönig.

Während sich Nadine Bachmann beim SV Nothfelden schon öfters die königlichen Insignien der Macht gesichert hatte, war es für Alexander Winning der erste Titelgewinn. Und das, obwohl er als Aktiver im Sportschützenverein Sand zehn Jahre lang kein Königsschießen verpasste. Das neue Königspaar wird nun die Farben des Schützenclubs Nordhessen beim Kreiskönigsschießen am letzten Novemberwochenende vertreten.

Ingo Cron

Etwas eiliger hatten es die weiteren Würdenträger. Mit dem 85. Schuss holte sich Karin Degenhardt den Burgfräulein-Titel. Ihr Ehemann Rainer Degenhardt benötigte einen Schuss weniger und wurde zweiter Ritter. Bis für Hellmut Ramm als erster Ritter der Jubel „Gut Schuss“ angestimmt werden konnte, mussten 90 Schüsse abgegeben werden.

Der Schützenclub Nordhessen wurde 2013 gegründet. Die Gründung stand damals etwas im Schatten der Fusion der ehemaligen Schützenkreise Wolfhagen und Kassel zum neuen Schützenkreis Kassel-West. Die 15 Mitglieder verfügen im offiziellen Kurz- und Langwaffen-Wettkampfbetrieb über keine eigenen Anlagen. Mit Luftpistole und Luftgewehr schießen sie auf den Ständen des SV Martinhagen. In der Hoofer Schauenburghalle tragen sie die Sportpistole-Wettkämpfe aus, und in der Disziplin Kleinkaliber dient das Rieder Schützenhaus als Domizil.

Vorsitzender des Bad Emstaler Vereins ist Ingo Cron, gleichzeitig auch Sportleiter im Schützenkreis Kassel-West. Unterstützt wird er in seiner Vorstandsarbeit von Rainer Degenhardt (2. Vorsitzender), Karin Degenhardt (Schatzmeisterin), Nadine Bachmann (Schriftfüherin) und Hellmut Ramm als Sportwart. (zih)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare