56-Jähriger sitzt in Untersuchungshaft 

Nach Messerangriff: Ermittlungen gegen Eschweger wegen Verdachts der versuchten Tötung

+

Eschwege. Gegen den 56-jährigen Mann, der am Donnerstag einen 57-jährigen Eschweger mit einem Messer angegriffen hat, wird wegen des Verdachts der versuchten Tötung ermittelt. 

Der 56 Jahre alte Mann ist am Freitagmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel beim Amtsgericht in Eschwege vorgeführt worden. Das teilte Reiner Lingner von der Pressestelle der Polizeidirektion Eschwege mit.

Der zuständige Richter ordnete Untersuchungshaft für den 56-Jährigen an. Die Beamten der Eschweger Kriminalpolizei ermitteln nun wegen des Verdachts der versuchten Tötung.

Das Motiv, so Reiner Lingner, dürfte in einem schon seit längerer Zeit schwelenden privaten Streit der Männer zu suchen sein. Dieser gipfelte am Donnerstag darin, dass der Tatverdächtige mit seinem Auto das Fahrzeug seines Kontrahenten mit voller Absicht rammte*.

*werra-rundschau.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion