20.000 Euro Schaden nach Feuer: Friteuse löste Brand in Fliegerheim aus

Zierenberg. Bei dem Küchenbrand am Sonntag im Fliegerheim der Luftsportvereinigung Kassel-Zierenberg auf dem Hohen Dörnberg haben drei Menschen Rauchgasvergiftungen erlitten.

Das teilte die Polizei Kassel nun abschließend mit. Zwei von ihnen mussten im Krankenhaus behandelt werden. Den Schaden, den das Feuer hinterlassen hat, schätzt die Polizei auf 20.000 Euro.

Lesen Sie auch die Meldung vom 13. Juli

Personen bei Küchenbrand leicht verletzt - Feuer in Seglerheim

Eine 42-jährige Frau hatte in der Küche eine Friteuse in Betrieb genommen und nach einiger Zeit eine starke Rauchentwicklung festgestellt. Ein Rauchmelder hatte Alarm geschlagen. Sie öffnete die Friteuse, und dabei schlug ihr eine Stichflamme entgegen. Diese setzte die Kücheneinrichtung des Gebäudes in Brand.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Zierenberg und Oberelsungen. Die Kriminalpolizei Kassel hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ant)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare