Traditioneller Neujahrsfrühschoppen in Altmorschen mit Auftritt einer Kapelle

+
Erntete viel Applaus: Feuerwehrkapelle Altmorschen-Spangenberg beim Frühschoppen im Gasthaus Semmler. 

Altmorschen. Als Publikumsmagnet erwies sich am Sonntag der 23. Neujahrsfrühschoppen der Feuerwehrkapelle Altmorschen-Spangenberg: Der Veranstalter musste immer neue Stühle in den proppenvollen Saal vom Gasthaus Semmler Altmorschen bringen, um dem Publikum genügend Plätze anbieten zu können.

Der Zuspruch lag sicherlich nicht am freien Eintritt, sondern an dem herrlichen Klangerlebnis, das die 20 Musiker unter der Leitung von Jürgen Franke boten. Zu hören waren unter anderem Melodien aus Musicals, Märsche und Stücke von George Gershwin und Glenn Miller.

Mit flotten Sprüchen führte Detlef Albiez durch das Programm, mit dem die Musiker sich seit dem Spätsommer beschäftigten. Mit ihrem Frühschoppenkonzert gaben sie zugleich den Startschuss für ihr Jubiläumsjahr. Denn die Kapelle feiert im September ihren 60. Geburtstag. Ihre Musik kommt aber nach wie vor jung daher.

Das kam beim Publikum gut an. Bei einem Traditionsmarsch klatschten alle Zuhörer begeistert mit. Und auch bei anderen Stücken sprang der Funke über.

Bei vielen bekannten Melodien schunkelte das Publikum im Rhythmus der Musik. Und dann die Extras. Dirigent Jürgen Franke griff selbst zum Akkordeon bei der Polka Pfeffer und Salz, und als einige Melodien später Achim Salzmann mit seinem Gesang die Sterne der Heimat erglühen ließ, gab es riesigen Beifall. Am Ende des fast dreistündigen Konzerts gab es lang anhaltenden Applaus vom Publikum, den die Kapelle mit mehreren Zugaben belohnte. (zot)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare