Fahrerin erlitt leichten Schock bei Unfall auf B 83

Morschen/ Malsfeld. Einen leichten Schock erlitt eine 27-jährige Autofahrerin aus Bebra bei einem Unfall am Dienstagmorgen auf der B 83 zwischen Morschen und Malsfeld. Wegen der Räumungsarbeiten war der Abschnitt der B 83 eine Dreiviertelstunde lang halbseitig gesperrt.

Wie die Polizei mitteilte, war die Fahrerin von Morschen in Richtung Melsungen unterwegs gewesen. In der Nähe des Sommerbergkreisels kam sie gegen 6 Uhr nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in eine Böschung. Dabei prallte sie mit ihrem Auto gegen einen Leitpfosten und ein Verkehrsszeichen. Die 27-Jährige war vermutlich zu schnell unterwegs, so die Polizei. An ihrem Ford Focus entstand ein Schaden in Höhe von 6000 Euro, er musste abgeschleppt werden. (juh)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare