Elfriede und Konrad Kramer seit 60 Jahren ein Paar

Mit dem Fahrrad zur großen Liebe

Ein zufriedenes Paar: Elfriede und Konrad Kramer aus Römersberg feiern heute ihre Diamantene Hochzeit. Foto: Hebeler

Römersberg. Wenn Konrad Kramer vor über 60 Jahren von Römersberg nach Dillich radelte, freute er sich die ganze Fahrt über: Denn am Ziel wartete die zierliche Elfriede auf ihn. Heute sind die beiden 60 Jahre verheiratet und immer noch nimmt Konrad seine Elfriede liebevoll in den Arm.

Damals stieg sie auf sein Herrenrad und es ging ab zum Tanzen. Das habe er immer sehr genossen, gibt der heute 83-Jährige schmunzelnd zu. Zwei Jahre später, am 15. September 1951, heirateten die beiden und wohnten in Römersberg bei Konrads Vater.

Elfriede war bald mit allen im Dorf bekannt, sie scheute keine Arbeit. Fleißig beschickte sie die Dreschmaschine, pflanzte Bäume im Wald und half Hühner rupfen. Konrad war als Maschinenschlosser tätig. Gemeinsam kauften sie ein Häuschen, 1976 begannen sie, ein neues zu bauen. Inzwischen hatten sie zwei Söhne, Lothar und Jörg.

Die große Leidenschaft von Konrad Kramer war der Schützenverein Römersberg. Er hat alle Ämter im Verein nach und nach ausgeübt und war schließlich Vorsitzender in einer Zeit, in der der Verein immerhin 130 Mitglieder zählte.

Dieses Hobby teilte Elfriede zwar nicht mit ihrem Mann aber sie stand samstags am Fußballrand, wenn Konrad mit den anderen Römersbergern kickte, bei ihr immer der kleine Jörg im Kinderwagen.

Auch aus der Politik ihres Mannes hielt sich die bescheidene Frau raus. Konrad Kramer ist SPD-Mitglied und war viele Jahre im Ortsbeirat und in der Gemeindevertretung tätig. Den heutigen Ehrentag gehen die beiden geruhsam an, eine große Feier ist nicht geplant. Sie wünschen sich einfach noch ein paar schöne gemeinsame Jahre. (zeb)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare