Fahrt nach Bad Arolsen: Schlossbesuch

Homberg. Der Zweigverein Homberg im Verein für hessische Geschichte und Landeskunde veranstaltet am Samstag, 2. Juni eine Studienfahrt in die barocke Residenzstadt Bad Arolsen, die auf Anordnung der Fürsten von Waldeck und Pyrmont 1719 gegründet wurde.

Im Rahmen einer Führung wird das nach dem Versailler Vorbild erbaute Schloss mit seinen Kunstsammlungen besichtigt. Außerdem wird das Rauch-Museum im ehemaligen Marstall besucht.

Da die Eintrittskarten für alle Bad Arolser Museen gelten, können die Teilnehmer noch im Schloss die aktuelle Fotoausstellung der Künstlerin Dana Gluckstein erkunden. Im Schreibersche Haus kann man sich über die Entstehung der Residenzstadt Bad Arolsen informieren. • Näheres: Harald Götte, Tel. 0 56 81/36 88. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare