Familie blieb bei Autobrand unverletzt

Malsfeld. Das Auto einer fünfköpfigen Familie aus Recklinghausen (Nordrhein-Westfalen) ist am Mittwoch auf der Autobahn 7 ausgebrannt. Die Insassen entkamen nach Polizeiangaben noch rechtzeitig aus dem Auto, bevor es komplett in Flammen stand.

Eine 32-jährige Frau war mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in einem Mazda gegen 15 Uhr auf der A7 in Richtung Kassel unterwegs gewesen. Zwischen der Raststätte Hasselberg und Malsfeld bemerkte die Familie, dass ihr Auto plötzlich zu qualmen anfing. Die Frau fuhr ihr Auto sofort auf den Seitenstreifen und stellte es ab. Kurz darauf stand es in Flammen.

Die Feuerwehr löschte den Brand. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 9000 Euro. (bek)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare