Public Viewing darf während der Europameisterschaft bis ein Uhr stattfinden

Fans dürfen länger feiern

Im Siegestaumel: Während der Fußball-Weltmeisterschaft feierten die Fans ausgelassen im Autorcorso. Foto: Archiv

Wolfhager Land. Während der Europameisterschaft dürfen Fußballfans länger feiern: „Auf Veranstaltungen, in Gaststätten sowie bei öffentlichen Übertragungen von Spielen auf Straßen und Plätzen wurde die Sperrstunde auf 1 Uhr verlängert“, sagt Helmut Rupp vom Wolfhager Ordnungsamt.

Hintergrund sei eine besondere Verordnung über den Lärmschutz, die die Landesregierung für den Zeitraum der Fußball-EM erlassen habe. Im Gegensatz zu den Fußballgroßereignissen von 2006 bis 2010 habe die Bundesregierung in diesem Jahr darauf verzichtet, eine bundesrechtliche Regelung über den Lärmschutz beim Public Viewing zu schaffen.

Nachtruhe ab 22 Uhr

Normalerweise gilt in Wolfhagen im Außenbereich eine Nachtruhe von 22 Uhr abends bis sechs Uhr in der Frühe. Für die Innenräume von Gaststätten dagegen wurde die Sperrstunde vor einigen Jahren abgeschafft.

„Damit ist die öffentliche Fußballübertragung ohne behördliche Genehmigung gestattet. Viele Spiele werden erst nach 22 Uhr enden und können so bis zum Ende von den Veranstaltern gezeigt werden“, betont Rupp.

Nie Probleme

Bislang habe es hier mit Public Viewing bei Fußballwelt- und Europameisterschaften nie Probleme gegeben.

Bei den beliebten Autocorsos werde man ein Auge zudrücken und allgemeiner Siegeslaune ein Ventil geben. „Wir sind uns mit der Polizei einig, dass die Fans auch mal drei, vier Runden durch die Innenstadt drehen dürfen“, so Rupp.

Dies solle nach einer halben Stunde beendet sein und dürfe nicht bis in die Nacht ausufern, meint Polizei-Pressesprecher Michael Lange.

Alkohol ist tabu

Betrunkene Corso-Fahrer könne und dürfe man definitiv nicht tolerieren. Dies gelte auch für Rundfahrten auf der Motorhaube oder im offenen Kofferraum. Da habe es bei Autocorsos schon schlimme Unfälle gegeben, warnt Michael Lange.

Von Bea Ricken

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare