Bildung in der digitalen Welt

+
Der Ort des Geschehens: Die Melsunger Kulturfabrik im Spangerweg 43 wird am 24. Februar zum Mittelpunkt der digitalen Bildung.

Melsungen. Am Samstag, 24. Februar, findet von 10 bis 14 Uhr die 2. Melsunger Bildungsmesse in der Kulturfabrik Melsungen im Spangerweg statt.

Ebenso wie im vergangenen Jahr wird sie durch die Stadt Melsungen und den Bildungsfonds Schwalm-Eder unterstützt. Nach dem großen Erfolg der ersten Bildungsmesse im letzten Jahr informieren dieses Jahr auf 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche in der Kulturfabrik über 60 Unternehmen und Institutionen über Ausbildungs- und Praktikumsmöglichkeiten in der Region. Darüber hinaus werden zehn berufsorientierende Workshops von Lernenden der Radko-Stöckl-Schule angeboten.

Die Ausbildung im Wandel 

Der Markt hat sich verändert. Früher wurden händeringend Ausbildungsplätze gesucht, heute suchen die Unternehmen händeringend nach Auszubildenden. Volljährige Geflüchtete, Lernende der Radko-Stöckl-Schule und der allgemeinbildenden Schulen des Altkreises sowie deren Eltern und Freunde können hier in einer angenehmen Atmosphäre mit den Ausstellern ins Gespräch kommen.

Mit kulinarischen Spezialitäten aus der eigenen Herstellung wird das Programm abgerundet.

Kontakte knüpfen

Die Besucher der Bildungsmesse erhalten die Gelegenheit erste Kontakte zu den Unternehmen und Institutionen aufzunehmen und hierüber die Vielfalt der Ausbildungsberufe und Praktikumsmöglichkeiten in der Region kennenzulernen. Die angebotenen Workshops dienen der beruflichen Orientierung und zeigen Teilaspekte unterschiedlicher Berufsfelder aus den Bereichen Technik, Informatik, Wirtschaft und Sozialpädagogik auf. Ein Schwerpunkt der diesjährigen Bildungsmesse ist das Thema „Bildung in der digitalen Welt“. Die fortschreitende Digitalisierung ist zum festen Bestandteil der Lebens-, Berufs- und Arbeitswelt geworden. Digitale Medien wie Tablets, Smartphones und Whiteboards halten seit längerem Einzug in unsere Schulen und Hochschulen; sie gehören zum Alltag der Auszubildenden in Verwaltungen und Unternehmen.

Lernprozesse anpassen

Download

PDF der Sonderseite 2. Melsunger Bildungsmesse

Digitale Medien halten ein großes Potenzial zur Gestaltung neuer Lehr- und Lernprozessen bereit, wenn man allein an die Möglichkeiten zur individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern denkt. Über welche Kompetenzen müssen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene verfügen, um künftigen Anforderungen der digitalen Welt zu genügen? Und welche Konsequenzen hat das für Lehrpläne, Lernumgebungen, Lernprozesse oder die Lehrerbildung?

Die Gestaltungsmöglichkeiten in der digitalen Welt von morgen sind eng damit verknüpft, wie heute junge Menschen in Schulen, in der Berufsausbildung und in den Hochschulen darauf vorbereitet werden. Dazu bedarf es klar formulierter Ziele und einer gemeinsamen inhaltlichen Ausrichtung.

Durch die Ausrichtung der 2. Melsunger Bildungsmesse möchte die Radko-Stöckl-Schule gemeinsam mit ihren Partnern wiederholt einen aktiven Beitrag zur Fachkräftesicherung in der Region leisten. Zusätzlich wird aktiv für ein Engagement in Vereinen und im Ehrenamt geworben. Mehr Information zur Melsunger Bildungsmesse auch zu den angebotenen Workshops gibt es im Internet unter www.radko-stoeckl-schule.de (ysc)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.