Nächtlicher Einsatz der Feuerwehr

Fehlalarm in Fritzlar: Angebranntes Essen aktivierte Rauchmelder

Fritzlar. Im Ofen angebranntes Essen sorgte in der Nacht zu Dienstag für einen Fehlalarm der Fritzlarer Feuerwehr. 

Um 0.44 Uhr hatte die Leitstelle zu einem Wohnungsbrand in der Fraumünsterstraße in der Kernstadt alarmiert, der später auf einen Küchenbrand heruntergestuft wurde. Laut Alarmierung waren eventuell noch Menschen in der Wohnung.

Die Fritzlarer Feuerwehr rückte mit einem kompletten Löschzug aus, ein Rettungsteam samt Notarzt war ebenfalls vor Ort.

Wie sich nach der Erkundung herausstellte, hatte die Wohnungsinhaberin Essen im Ofen anbrennen lassen, das den Rauchmelder aktiviert hatte. Die Einsatzkräfte brauchten nicht eingreifen und konnten wieder abrücken.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion