70er-Jahre-Motto beim Sommerfest der Feuerwehr Ziegenhain war ein voller Erfolg

Feiern wie die Hippies

70er-Party: Jochen Möller, Viola Möller, Carmen Linke und Petra Schultheis. Fotos:  Haaß

Ziegenhain. Wo sonst die Farben rot und blau dominierten, herrschte am Samstag ein buntes Wirrwarr von Farben und Formen. Der Förderverein der Feuerwehr Ziegenhain hatte unter dem Motto Die 70er Jahre seine Mitglieder zum traditionellen Sommerfest in den mit viel Liebe zum Detail dekorierten Feuerwehrstützpunkt eingeladen.

So mancher Gast musste sehr tief im eigenem oder dem Kleiderschrank der Eltern gewühlt haben – und extra für das Sommerfest schien bei dem einen oder anderen Herrn die Haarpracht hippiemäßig gewachsen zu sein. In einer Ecke der Fahrzeughalle befand sich eine Lounge mit typischem Tapetenmuster der 70er und in einer anderen konnten erschöpfte Partygäste unter dem Peace-Zeichen stilgerecht chillen. Die Frauen und Männer des Feuerwehrvereins hatten jedenfalls ihren Spaß und feierten bei 70er-Jahre-Musik aus der Dose bis in die Nacht.

Neues Fahrzeug übergeben

Zuvor konnte die Einsatzabteilung der Feuerwehr Ziegenhain noch einen neuen Kommandowagen in Dienst stellen. Erster Stadtrat Detlef Schwierzek übergab den Schlüssel des 183 PS starken Einsatzfahrzeugs Wehrführer Jan Pukat während einer kleinen Übergabefeier.

Der VW Tiguan ersetzt ein 35 Jahre altes Fahrzeug, das die Stadt 1989 gebraucht vom Bundesgrenzschutz für 4500 DM übernehmen konnte. Das neue Fahrzeug hat 38 500 Euro gekostet, der Feuerwehrförderverein beteiligte sich mit 8500 Euro an den Beschaffungskosten, sagte Jan Pukat.

Das wendige Einsatzfahrzeug mit Allradantrieb ist nach Norm ausgerüstet. Als Besonderheit verfügt es über ein Tablet mit wichtigen Einsatzunterlagen. „Früher hatten wir vier Leitzordner auf dem Auto heute ist alles auf dem Tablet. Wir haben unter anderem Zugriff auf Gefahrstoffdatenbanken und Einsatzpläne“, erklärte der in das Beschaffungsvorhaben stark eingebundene ehemalige Wehrführer Frank Model.

„Wir sahen damals schon recht knackig aus.“

Hans-Joachim Barwe

Bei der ganzen 70er Jahre Dekoration wirkte der schnittige Kommandowagen der Feuerwehr Ziegenhain in der Halle fast schon deplatziert und der stellvertretende Vereinsvorsitzende Hans-Joachim Barwe bedauerte, dass er passend zum Motto des Abends zur Fahrzeugübergabe nicht im alten Feuerwehrkombi gekommen sei. „Wir sahen damals schon recht knackig aus“, erzählte er.

Auf dem Hof vor der Fahrzeughalle wartete unterdessen ein Kind der 70er auf seine Versteigerung beim Zoll. Der alte Mercedes Kommandowagen der Feuerwehr Ziegenhain ist Baujahr 1979 und auch er ist heute noch recht knackig anzuschauen und wird sicher einen Liebhaber finden.

Mehr Fotos vom Sommerfest gibt es unter http://zu.hna.de/70er019

Von Matthias Haaß

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare