Ratschläge für das Rathaus

Felsberger diskutierten über Standort von Stadtverwaltung

Ungewisse Zukunft: Soll das Felsberger Rathaus saniert werden oder nicht – darüber wurde in einer Bürgerversammlung am Donnerstag diskutiert. Archiv-Foto: Rohde

Felsberg. „Was wollen wir mit unserem Rathaus machen, welche Alternativen bieten sich?“, fragte Bürgermeister Volker Steinmetz die etwa 100 Felsberger Einwohner, die sich am Donnerstag im Bürgersaal versammelt hatten.

Informiert wurde über den Zustand des Rathauses und die erforderlichen Sanierungskosten. Als Alternative gilt ein Umzug der Verwaltung in das ehemalige Verwaltungsgebäude der Firma Fröhlich.

Bis Ende des Jahres soll in der Stadtverordnetenversammlung ein Beschluss für die Zukunft des Rathauses getroffen werden. Bürgermeister Volker Steinmetz sowie Mitarbeiter des Bauamtes und der Finanzabteilung legten eine Vergleichsrechnung vor.

Demnach wäre unter Berücksichtigung der Baukosten und der laufenden Kosten - hochgerechnet auf 30 Jahre - die Sanierung des alten Rathauses günstiger als das Anmieten von neuen Räumen (siehe Kasten).

Für den Erhalt des aktuellen Rathauses spricht laut Bürgermeister Steinmetz die zentrale Lage mit Nähe der Verwaltung zu Bürgersaal und Bürgerbüro, die auch zu früheren Investitionen entlang der Verbindung von Gensungen mit Felsberg passt, beispielsweise der Sanierung des Bahnhofsumfelds mit Fußgängerbrücke und Unterführung. „Wir wollen die Achse weiterentwickeln nach Felsberg“, sagte er. Der Vorteil bei einer Anmietung neuer Verwaltungsräume im Gewerbegebiet Gensungen sei der gute Zustand des Gebäudes an der Mittelhöfer Straße, die Möglichkeit eines schnellen Umzugs der Verwaltung sowie der feste Mietpreis, beziehungsweise Mietkaufpreis.

Barrierefreiheit und ein fußläufiger Zugang würden noch durch den Vermieter hergestellt.Hochgerechnet auf 30 Jahre unter Einbeziehung der laufenden Kosten wäre diese Möglichkeit aber teurer. Ein Bürgersaal müsste neu gebaut werden.

Mehr dazu lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare