Hunderte von Besuchern zog es am Sonntag in den Bad Emstaler Rosengarten

Ein Fest für alle Sinne

Oldtimer vor den Rosenbeeten: die Schlepperfreunde Balhorn sowie die Treckerfreunde Breitenbach präsentierten ihre Traktoren. Foto:  zih

Bad Emstal. Die 13-jährige Sherin aus Oldenburg, die derzeit ihre Schulferien in Riede bei ihrer drei Jahre älteren Freundin Antonia verbringt, war begeistert. Die Farbenpracht der über 200 in voller Blüte stehenden Rosensorten sowie 180 Staudenarten im Rosengarten im Bad Emstaler Kurpark faszinierten sie. Ebenso der betörende und sinnliche Duft, den die Königinnen der Blumen verströmten.

Sherin war eine von Hunderten von Besuchern, die am Sonntag in den Sander Kurpark gekommen waren, um das dort im Wechsel mit der Kurhessenparty alle zwei Jahre stattfindende Rosenfest zu besuchen und zu feiern. Organisiert wurde die Veranstaltung von den beiden Gastronomen Stephan Frankfurth (Emstaler Höhe/Quellenhof) und Volker Kimm (Sander Höhe) mit Unterstützung der Touristischen Arbeitsgemeinschaft Habichtswald.

Paradiesisches Blütenmeer

Auf die Besucher wartete bei sommerlichen Bilderbuchwetter nicht nur ein paradiesisches Meer von Blüten, sondern auch ein unterhaltsames und kurzweiliges Programm rund um den Musikpavillon Le Pont de Cé. Den musikalischen Auftakt machte dort am Vormittag das Sinfonische Blasorchester Schauenburg mit einem beschwingten Melodienstrauß.

Am Nachmittag fand unter fachkundiger Leitung von Gärtnermeisterin Karen Link eine Führung durch den Rosengarten statt. Und dabei bekamen die Teilnehmer nicht nur jede einzelne Rosensorte detailliert beschrieben und erklärt, sondern auch die Handhabung und Pflege bei eigenen züchterischen Versuchen. Musikalisch untermalt wurde die Exkursion von der Band Traumland-Echo.

Mit Schätzchen anderer Art warteten die Schlepperfreunde Balhorn sowie die Traktorenfreunde Breitenbach auf, die insgesamt 16 ihrer Trecker-Oldtimer präsentierten. Mehrere Verkaufsstände boten ihre Waren an, für die kleinen Besucher gab es neben den installierten Kurpark-Trimmobjekten verschiedene Spielstationen.

Oldtimer-Ausfahrt

Und natürlich verwöhnten die beiden Gastronomen mit Spezialitäten aus Küche und Keller das Rosenfest-Publikum. Ein weiterer Höhepunkt des Tages war die Zielankunft und Siegerehrung der am Vormittag an der Bad Emstaler Christine-Brückner-Schule gestarteten ADAC Oldtimer-Ausfahrt Habichtswald mit fast 100 nostalgischen „Schnauferln.“

Gemeinsam veranstaltet wurde die Tour von den ADAC-Motorsportclubs Bad Emstal und Espenau-Vellmar. 90 Kilometer waren die Oldtimer auf einer vorgegebenen Strecke durch den Naturpark Habichtswald gefahren und mussten dabei Gleichmäßigkeitsprüfungen und Sonderaufgaben erfüllen. (zih)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare