Maria Elisabeth Pfalzgraf aus Salmshausen feierte ihren 95. Geburtstag im Kreise ihrer Lieben

Fest für fünf Generationen

Fünf Generationen fröhlich vereint: Im Kreise ihrer Familie feierte Schwälmerin Maria Elisabeth Pfalzgraf aus Salmshausen (Mitte) mit Ururenkel Ben Leopold auf dem Schoß am Sonntag ihren 95. Geburtstag in der Gürren Stubb in Willingshausen. Foto: Heist

Salmshausen/Willingshausen. „Ich lebe in einer friedlichen Familie, mehr brauche ich nicht“, verkündete Maria Elisabeth Pfalzgraf aus Salmshausen am Sonntagnachmittag stolz in der Gürren Stubb in Willingshausen.

Anlässlich ihres 95. Geburtstages hatte sich ihre gesamte Familie um sie versammelt, darunter ihre beiden Töchter, fünf Enkel, elf Urenkel im Alter von zwölf bis 31 Jahren und der jüngste Spross der Familie, Ururenkel Ben Leopold, ein Jahr alt.

Fünf Generationen unter einem Dach: „Das kommt nicht allzu oft vor“, erzählte die rüstige 95-Jährige in ihrer stattlichen Schwälmer Tracht. Der größte Teil ihrer Familie lebe in der Schwalm, einige jedoch in Berlin, Leipzig und München.

Anlässlich ihrer Geburtstagsfeier waren alle angereist, um mit ihr den Tag zu verbringen und in froher Runde zu feiern.

In ihrem Heimatort Salmshausen ist Maria Elisabeth Pfalzgraf eine von zwei älteren Damen, die noch die Schwälmer Tracht tragen.

Das habe heutzutage Seltenheitswert, erklärte sie. Daher sei sie auch vor einiger Zeit von der Filmemacherin Brunhilde Miehe angesprochen worden, ob sie nicht in einem Film über die Schwalm mitmachen wolle.

„Das habe ich dann auch gemacht“, berichtete die zierliche, fröhliche Schwälmerin, die mit ihren 95 Jahren einen erstaunlich fitten Eindruck macht.

Ihre Zeit vertreibt sie sich leidenschaftlich gerne mit Sudoku. Auch gehe sie jeden Tag von Salmshausen aus in Richtung Zella spazieren.

„Besonders gefreut habe ich mich heute über das Geburtstagsständchen, das mir meine Familie vorgetragen hat. Sie haben gesungen und Musik gemacht. Der Posaunenchor war heute Morgen auch schon da und hat für mich gespielt“, berichtete die 95-Jährige freudestrahlend.

Morgen feiere sie noch einmal mit Freunden und Bekannten, verriet sie vergnügt, bevor sie sich wieder zurück an die große Kaffeetafel zu ihrer Familie setzte, um das Zusammensein mit ihren Liebsten in vollen Zügen zu genießen.

Von Kerstin Heist

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare