66. Pfingstreitturnier mit über 1000 Nennungen – Der ganze Ort war auf den Beinen

Ein Fest für die Reiter

Die Zuschauer freuten sich über sehenswerte Leistungen: 400 Reiter, 500 Pferde und 1500 Besucher zählten die Veranstalter.

Mengsberg. Bereits zum 66. Mal fand das Pfingstreitturnier in Mengsberg statt. Mehr als 1500 Zuschauer beobachteten an den drei Veranstaltungstagen die Reiter mit ihren Pferden beim fairen sportlichen Wettstreit in der Dressur und beim Springen.

Ortsunkundige konnte das Turniergelände „Am Engelshain“ gar nicht verfehlen, immer wieder fuhren Autos mit Pferdeanhängern durch Mengsberg und auch der eine oder andere Pferdeapfel wies auf den letzten Metern den Weg zum Reitplatz. „Wir haben jedes Jahr mehr Teilnehmer. In diesem Jahr hatten wir 1050 Nennungen. 400 Reiter haben mit 500 Pferden am Turnier teilgenommen“, freute sich Sabine Rohn vom Organisationsteam am Montagvormittag.

„Ganz Mengsberg steht hinter dem Turnier. Für jede Aufgabe gibt es Teams, welche sich mittlerweile selbst organisieren. Egal ob Kuchenverkauf oder beim Aufbau des Platzes. Das ist schon ein Selbstläufer.“

Sabine Rohn

Aus ganz Hessen waren Spring- und Dressurreiter in den Neustädter Stadtteil gekommen, um an dem Traditionsturnier teilzunehmen. Schon von Weitem war das Klappern der Hufe und Wiehern der Pferde zu hören.

Neben den hervorragenden Wettkampfbedingungen auf dem Platz des Mengsberger Reit- und Fahrvereins ist es vor allem die freundlich, familiäre Atmosphäre, welche Jahr für Jahr mehr Reiter und Zuschauer nach Mengsberg lockt. „Wir haben kein Reitturnier, sondern ein Reitfest“, sagte Vorsitzender Erwin Gabriel.

Zahlreiche Helfer aus dem Ort unterstützten die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins am langen Pfingstwochenende bei der Organisation des Sportereignisses. Für die Sicherheit sorgte ein Team des DRK-Ortsverbandes Neustadt.

„Ganz Mengsberg steht hinter dem Turnier. Für jede Aufgabe gibt es Teams, welche sich mittlerweile selbst organisieren. Egal ob Kuchenverkauf oder beim Aufbau des Platzes. Das ist schon ein Selbstläufer“, sagte Sabine Rohn. Für den Vorsitzenden Erwin Gabriel ist die Zusammenarbeit der Mengsberger über Vereinsgrenzen hinweg ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg des Pfingstreitturniers: „Ich habe ein ganz tolles Team hinter mir.“ Neben dem reibungslosen Ablauf freute sich Gabriel ganz besonders über den großen Zuschauerzuspruch: „Es macht Spaß, weil es angenommen wird.“ ERGEBNISSE LOKALSPORT

Von Matthias Haaß

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare