Zur 26. Auflage werden viele Tausend Besucher aus dem Landkreis und von weit her erwartet – Festung für Autos gesperrt

Festlicher Start für den Schwälmer Weihnachtsmarkt

Schwalmstadt. Feierlich ging es zu bei der Eröffnung des 26. Schwälmer Weihnachtsmarkts am Freitagnachmittag in der Schlosskirche in Ziegenhain. Mit weihnachtlichen Liedern wie „Maria durch den Dornwald ging“ und „White Christmas“ wurde das Publikum eingestimmt.

Bürgermeister Wilhelm Kröll, dessen abschließende Amtszeit im Sommer endet, hielt seine letzte Weihnachtsmarkts-Eröffnungsrede. Erwartet werden in der historischen Wasserfestung auf dem frisch sanierten Paradeplatz viele Tausend Besucher aus der Schwalm, dem Landkreis und ganz Hessen.

26. Schwälmer Weihnachtsmarkt

Der Schwälmer Weihnachtsmarkt gilt als einer der größten in Nordhessen. An 100 Ständen und Buden gibt es weihnachtliche Waren, Schwälmer Spezialitäten wie Dicke Klöße, Weckewerk sowie Ahle-Worscht-Brote und Märchendarstellungen - und natürlich diverse Heißgetränke, dazu viel Musik und eine lebendige Krippe. Der Verkehr wird am Samstag und Sonntag wie gewohnt über den Großen Wallgraben und Steinweg umgeleitet.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare