Feuerwehr probte den Ernstfall zur Salatkirmes in Ziegenhain

Ziegenhain. Gerade war es noch friedlich am Gasthaus Löwe in Ziegenhain. Doch plötzlich quoll dichter Rauch aus einem Fenster. Der Feueralarm schrillte los und wenige Minute später brausten vier Feuerwehrfahrzeuge mit Martinshorn zur Brandstelle.

Uniformierte Kinder, Frauen und Männer sprangen heraus. Zwei Trupps mit Atemschutzgeräten durchsuchten das Gebäude nach vermissten Personen. Für die übrigen Feuerwehrleute hieß es: Wasser Marsch!

Lesen Sie auch:

Ziegenhainer Salatkirmes: Neue Einwohner wurden traditionell begrüßt

Was wie eine Szene aus einem Action-Film klingt, passierte gestern bei der Kirmesmontagübung der Feuerwehr Ziegenhain anlässlich der 286. Salatkirmes. Eine schweißtreibende Angelegenheit für die Feuerwehrleute um Einsatzleiter Jan Pukat - ein großes Spektakel für mehrere hundert Zuschauer. Auch die Kinder der Ziegenhainer Grundschule und des Kindergartens bangten bei Löschaktion und Personenrettung mit. Die beiden Verletzten konnten nach kurzer Suche im verqualmtem Gebäude geborgen und an die Einsatzgruppe des Roten Kreuzes übergeben werden,

Robert Pfalzgraf, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Ziegenhain, lobte den Einsatz der Feuerwehrleute und rief die Ziegenhainer zum Mitmachen auf: „Es ist eine ehrenhafte Aufgabe, bei der Feuerwehr zu sein und seinen Nächsten zu helfen. Wir brauchen euch.“

Außerdem wurden folgende Feuerwehrleute geehrt: für 40 Jahre Feuerwehrmitgliedschaft Frank Model, Jochen Möller, Jörg Schultheis und Gerhard Kaplan. Anna Becker und Marcel Ochs wurde das goldene Leistungsabzeichen verliehen, Christian Schultheis das eiserne. (jap)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Volontär

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare