Brandursache unklar

Feuer im Keller der ehemaligen Molkerei in Treysa - Jugendliche mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht

+
Treysa: Feuer in ehemaliger Molkerei.

Treysa. Gegen 13 Uhr kam es in der Wierastraße in Treysa zu einem Brand im Gebäude der ehemaligen Molkerei.

Durch die starke Rauchentwicklung des Feuers, das im Keller des verlassenen Gebäudes ausgebrochen war, hatte die Feuerwehr die komplette Straße gesperrt. Mittlerweile ist die Sperrung wieder aufgehoben. Die Brandursache ist noch unklar. Nach Angaben des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Stefan Kürschner, waren Polizei und Feuerwehr gegen 12:45 Uhr alarmiert wurden. Eine Jugendliche erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Dichter Rauch zog über das Gelände der ehemaligen Molkerei. Aus den Kellerfenstern und Öffnungen des Gebäudes quoll Brandgeruch. Nebenan befindet sich das Clubhaus des Motorradclubs "MC Black King" aus Schwalmstadt. Die Lage der eigentlichen Brandstelle war zunächst unklar. Ein mit Atemschutz ausgestatteter Trupp der Feuerwehr konnte ihn schließlich im Keller des Gebäudes ausmachen und löschen. Parallel zu den Löscharbeiten belüfteten weitere Einsatzkräfte unter Atemschutz das darüber liegende Gebäude.

Zur Höhe des Schadens liegen noch keine Informationen vor. Die Ermittlungen dauern an.

Die Einsatzabteilungen Treysa und Ziegenhain der Feuerwehr Schwalmstadt waren mit 23 Feuerwehrleuten im Einsatz.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion