Lindenfest in Mörshausen: Feuer, Kunst und Musik

+

Mörshausen. Mit Musik, Kunst und einem Feuerartisten lockten die Organisatoren des Lindenfestes Alt und Jung nach Mörshausen.

Unter dem Motto „Musik in der Kunst“ wurde die Veranstaltung mit einer Ausstellung eröffnet. Die Werke behandeln Erfahrungen der Künstler mit Musik. Welche Rolle sie in ihrem Leben spielt und wie die Musik sie beeinflusst hat, zeigen Künstler wie Martin Schaub und Barbara Engel, die durch ihre Beiträge zum Ars Natura Pfad bekannt sind. Aber auch junge Künstler aus Mörshausen präsentierten ihr Werke.

Feuerzauber mit Henrik

Großen Applaus gab es nicht nur für die Ausstellung und die Lesung von Hilde Dohmann und Hilde Obermayer aus Melsungen. Auf dem Lindenfest begeisterte auch der Artist Henrik Zörner aus Mörshausen mit seiner Jonglageshow. Dabei ging es heiß her: Als Höhepunkt zeigte er das Feuerschlucken und -spucken.

Während sich die Erwachsenen an der Vielzahl der Verkaufsstände vergnügten, konnten die Kinder die Zeit zum Malen und Schminken nutzen, fuhren mit der Mörshäuser Straßenbahn. Das ist ein Rasenmäher-Traktor mit angehängten Waggons. Oder sie verbrachten ihre Zeit im Streichelzoo. Dort waren nicht nur Pferde, Kaninchen und Gänse zu sehen, sondern auch Schlangen.

Für die musikalische Unterhaltung der Besucher sorgten sowohl der Jugendkinderchor, die Jugendband als auch die „alten Ellenbacher Musikanten“ und das Malsfelder Blasorchester.

Von Natalie Schmidt

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare