Rauchgasvergiftung: Frau stirbt bei Wohnhausbrand

Schwalmtal. Zu einem Wohnhausbrand kam es am Montag gegen 3.30 Uhr in Schwalmtal-Storndorf. Dabei wurde eine Frau getötet. Drei Anwohner konnten das Haus trotz der starken Verqualmung noch verlassen. Für eine im Obergeschoss wohnende Person, kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Aktualisiert um 15:45 Uhr

Laut Polizei war die Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, sehr stark verqualmt. Die Feuerwehrkräfte konnten nur mit Atemschutz den Brandort betreten. Nach Beendigung der Löscharbeiten fanden die Rettungskräfte eine verkohlte Leiche in der oberen Etage des Hauses.

Der Leichnam konnte bisher noch nicht eindeutig identifiziert werden. Es dürfte sich jedoch vermutlich um eine 69-jährige Frau handeln, die in dem Mehrfamilienhaus lebte. Nach bisher unbestätigten Informationen sollen sich im Haus keine Rauchmelder befunden haben.

Zur genauen Brandursache konnten noch keine angaben gemacht werden. Der Brandort wurde von der Polizei beschlagnahmt und wird von der Brandermittlung der Kripo am Tage genau untersucht. Ein hoher Sachschaden durch Löschwasser konnte von der Feuerwehr, die mit Kräften aus Storndorf und anliegenden Ortschaften mit ca. 40 Einsatzkräften vor Ort war, durch gezielten Löscheinsatz verhindert werden. Über die Brandursache gibt es noch keine Angaben. Durch den Brand entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro (jk/syg)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion