Investitionen von mehr als einer Million Euro

Feuerwehr in Gilserberg: Neuer Kommandowagen und zwei Feuerwehrhäuser

+
Leistungsstarke Feuerwehren: In die Schlagkraft der Hochlandwehren will die Gemeinde weiter viel Geld investieren. Unser Archivbild zeigt einen Einsatz im Dezember 2016 bei einem Unfall auf der B3.

In Gilserberg soll kräftig investiert werden in die Schlagfähigkeit der Feuerwehr. Gleich zwei Feuerwehrhäuser sollen nagelneu erbaut werden, in Sachsenhausen und in Sebbeterode, Kosten über 1 Mio. Euro.

Gleichzeitig steht ein wichtiges Geburtstagsfest an: Am Wochenende 22. bis 24. September wird das zehnjährige Bestehen der Medizinischen Voraushilfe („First Responder“) groß gefeiert. Die Anschaffung eines Kommandowagens für sie, Wert 30.000 Euro, wird eine Art verspätetes Geschenk.

Dem erfolgreichen Vorzeigeprojekt mit derzeit 14 ausgebildeten Helfern stehen durchaus handfeste Probleme gegenüber, wie sie viele Landgemeinden betreffen. Bei der Vorstellung des frisch ausgearbeiteten Bedarfs- und Entwicklungsplans (2018 bis 2028, zweite Fortschreibung) in der Gemeindevertretersitzung stellte Parlamentschef Wolfgang Urbanek (CDU) den „Ernst der personellen Entwicklung“ fest. So stehen tagsüber in Gilserberg nur 58 Brandschützer zur Verfügung. Schönau hat seit bereits 2015 gar keine Einsatzabteilung mehr. Urbanek unterstrich die Notwendigkeit persönlicher Anreize und der optimalen Nachwuchsförderung.

In die gleiche Kerbe schlug Bürgermeister Rainer Barth, der auch betonte, dass nur wenige Gemeinden landesweit den Neubau von gleich zwei Feuerwehrhäusern mit Investitionen im Millionenbereich planen.

Es gehe um nichts weniger als die „Sicherheit der Bürger und den Fortbestand der Feuerwehr“. Barth betonte, dass es in den Reihen der Gemeindemitarbeiter neun Aktive in Tagesalarmbereitschaft gibt und die Einsatzfähigkeit bei der Wehr bei Einstellungen ein wichtiges Kriterium ist. Wie seine Vorredner lobte SPD-Fraktionschef Martin Dippel die Qualität des Fortschreibungsberichts durch die Wehrspitze.

Dem schlossen sich Sprecher von BLH und CDU an.

Der Plan wurde einstimmig angenommen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare