Feuerwehr rückte zu Unfall aus

Schwarzenborn - Durch überfrierende Nässe geriet am Samstag gegen 13.05 Uhr ein Mann mit seinem Auto ins Schleudern, der Wagen überschlug sich und blieb im Graben am Ortseingang von Schwarzenborn liegen.

Wie Stadtbrandinspektor Stephan Jung auf HNA-Anfrage schlilderte, kam der Fahrer aus Richtung Kaserne, er konnte sich selbst aus dem Pkw befreien. Die Ersthelfer nahmen eine Rauchentwicklung aus dem Motorraum wahr und alarmierten die Feuerwehr. Die rückte mit 14 Kräften aus, vor Ort gab es jedoch Entwarnung, ein Löscheinsatz war nicht nötig.

Angaben zum Fahrer und zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare