Feuerwehr unterstützte Rettungsdienst bei Krankentransport

Felsberg. Der Rettungsdienst forderte am Sonntagabend die Feuerwehr zur Unterstützung an.

Kurz nach 23 Uhr sollte der Rettungsdienst den Bewohner eines mehrstöckigen Fachwerkhauses aus Gensungen ins Krankenhaus bringen. Doch der Transport des Erkrankten durch das enge Treppenhaus wäre nicht patientenschonend möglich gewesen. Daher holten sich die Sanitäter Unterstützung bei der Feuerwehr. Unter der Leitung von Michael Blossey trugen die Einsatzkräfte gemeinsam mit den Mitarbeitern des Rettungsdienstes den schwer erkrankten mit einem Tragetuch über die Treppe zum Rettungswagen. Von hier wurde der Mann in eine Klinik gebracht.  

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare