Feuerwehren streuten kilometerlange Ölspur ab

+

Melsungen/Malsfeld. Die Feuerwehren aus Melsungen und Malsfeld sind am Samstagvormittag wegen einer kilometerlangen Ölspur alarmiert worden.

Fußgänger und Autofahrer hatten die Leitstelle darüber informiert, dass in Melsungen in Höhe des Krankenhauses eine bunt schillernde und rutschige Spur auf der Straße war. Schon bei der Anfahrt bemerkten die Einsatzkräfte, dass sich die Verschmutzung nicht nur auf der Kasseler Straße in Melsungen bis hinter den Ortsausgang in Richtung Röhrenfurth zog, sondern auch die Schlossstraße und die Fritzlarer Straße betroffen waren.

Mit flüssigem Ölbindemittel wurden die Spuren abgestumpft und beseitigt. Noch während die Melsunger Feuerwehrleute im Einsatz waren, meldeten weiter Passanten, dass auf der Nürnberger Straße und in der Ortsdurchfahrt Obermelsungen bis nach Elfershausen ebenfalls Öl auf der Straße war. Innerorts beseitigten die Einsatzkräfte aus Melsungen, Elfershausen und Obermelsungen die Gefahrenstellen. Auch in einigen Kurven außerhalb der Ortsdurchfahrten wurden die rutschigen Stellen abgestreut. Außerorts streuten Mitarbeiter der Staßenmeisterei die Spur ab.

Im Rahmen der Ermittlungen nach dem Verursacher der Verschmutzung sucht die Polizei nach dem Fahrer eines goldfarbenen Suzuki Jimmy, der mit einem Paar besetzt war. Zeugen hatten Hinweise gegeben, dass dieses Fahrzeug vermutlich für die Ölspur verantwortlich ist. Da die Verschmutzungen auf beiden Richtungsfahrbahnen festgestellt wurden, ist davon auszugehen, dass das Verursacherfahrzeug die Strecke in beiden Richtungen befahren hat. 

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion