Karnevalsverein Konfetti 2000 feierte

Feuershow zum Sommerfest

Spektakuläre Feuershow: Isabelle Trinks zeigte beim Sommerfest von Konfetti 2000 ihr feurige Kunst. Foto: Hintzmann

Kleinenglis. Spannung lag in Kleinenglis in der Luft. Als die Sonne am Samstag untergegangen war, sprühten die Funken vor der Michaeliskirche. Das Sommerfest von Konfetti 2000 erlebte seinen feurigen Höhepunkt.

In einer spektakulären halbstündigen Vorführung bot Isabelle Trinks aus Bad Zwesten Feuerartistik. Mit ihrer hochkarätigen Show begeisterte sie die zahlreichen Besucher des Festes.

Manfred Bromm vom Karnevalsverein und die Organisatoren des Festes hatten den zahlreichen Besuchern auf dem Günter-Foß-Platz nicht zu viel versprochen. Feuerkunst vom Feinsten, bei der die Akteurin mit brennenden Feuerstäben jonglierte, mit einer Feuerschnur Seilspringen vorführte, Feuerkreise schuf und mit einem Funkenregen als explosives Finale den Glanzpunkt setzte, gehörten zum Szenario.

Beinahe schien die Feuerkönigin mit dem Licht zu verschmelzen. Die Künstlerin und ihr Team schienen gegen das heiße Element regelrecht immun zu sein.

Absperrung für Besucher

Während der 30 minütigen Vorführung mussten die Besucher aus Sicherheitsgründen mit einer Absperrung auf Abstand gehalten werden. Die Mitglieder der Feuerwehr Singlis achteten darauf, dass nichts passierte.

Zur Unterhaltung beim Sommerfest trug auch die Showtanzgarde der befreundeten Karnevalsgesellschaft Närrische Elf aus Fritzlar bei. Die Leitung hatte Bianca Schwalmstöcker, die an diesem Tag zudem ihren Geburtstag feierte.

Als Blumenmann „Rüdiger von der Schwalm“ erhielt Rüdiger Schanze viel Beifall. Er hatte auch die Moderation des Abends übernommen.

Mit vielen Gästen, unter anderem von befreundeten Karnevalsvereinen, war es ein im wahrsten Sinne des Worte feuriges Fest, das Konfetti 2000 ausrichtete.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare