Metzgerei Bechtel bietet 24-Stunden-Service an

Schwälmer Stracke rund um die Uhr: Erster Wurstautomat im Altkreis Ziegenhain

+
Fleisch rund um die Uhr: Fleischermeister und Betriebswirt Johannes Bechtel mit dem neuen Automat direkt neben der Ziegenhainer Filiale.

Ziegenhain. Ahle Wurscht, Steaks und Bratwürstchen – danach gelüstet es auch mal nach den Ladenöffnungszeiten. Einen neuen 24-Stunden-Service bietet jetzt die Metzgerei Bechtel.

Der Wurstomat liefert tags wie nachts Spezialiäten aus eigener Herstellung. Ausgedacht hat sich das Fleischermeister und Betriebswirt Johannes Bechtel. Der Automat an der Land-Graf-Phillipp-Str. 5 in Ziegenhain ist der zweite, den der Unternehmer ausgestellt hat. Der Prototyp in Alsfeld, der seit einem Jahr vor der Filiale steht, war ein voller Erfolg.

Bestückt ist das mit Panzerglas versehene Modell mit vier verschiedenen Steaksorten, drei Bratwurstsorten – jeweils im Vierer- oder Fünferpack – Kartoffelwurst im Ring, der Schwälmer Stracken, drei Aufschnittsorten (Packung je 100 Gramm) und einer Auswahl an Wurstgläsern. 

Eingebauter Fahrstuhl

„Der Automat funktioniert wie ein Cola-Automat“, erklärt Bechtel. Bezahlt werden kann mit Münzen sowie Fünf- und Zehn-Euro-Scheinen. Dabei wird die Ware im Inneren pfleglich behandelt: „Damit die Produkte weich fallen, wurde ein kleiner Fahrstuhl eingebaut, der die Auswahl aus den Regalen holt.“

Jederzeit nachfüllbar

Das Besondere: Das Gerät ist videoüberwacht und mit dem Internet verbunden. „So können wir insbesondere an den Wochenenden sofort von zuhause aus sehen, wann wir nachfüllen müssen.“ Bechtels Erfahrungen sind durchweg positiv: „Jüngst mussten wir unseren Automat in Alsfeld an einem Sonntag vier Mal neu bestücken.“

Dafür sind Fleisch und Wurst auch etwas teurer als im Laden. „Wir müssen die Waren kommissionieren und verpacken. Das ist ein enormer Aufwand. Die Produkte sind deshalb zehn bis 20 Prozent teurer“, erklärt Bechtel. Beschwerden habe es darüber noch keine gegeben, berichtet er.

Der Kunde solle aber eben zu den regulären Öffnungszeiten auch das Geschäft besuchen. Der Automat verstehe sich als Zusatzangebot.

Mit Temperaturanzeige

Weil es beim angebotenen Inhalt um verderbliche Produkte geht, steckt viel Technik in dem Automat. Über eine Temperaturanzeige könne der Kunde sich selbst davon überzeugen, dass die Ware stets bei sieben Grad gekühlt werde. „Steigt die Temperatur, schaltet sich das Gerät binnen einer Stunde vollständig ab. Dann kann zur Sicherheit nichts mehr gekauft werden.“

Der Automat sei bis jetzt der einzige im Altkreis Ziegenhain, in dem es ausschließlich Grillfleisch vom Erzeuger gibt, sagt Johannes Bechtel mit Stolz.

Nordhessens erster Automat für Wurstspezialitäten steht seit mittlerweile drei Jahren in Calden:

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare