Obermeister Richhardt übergibt Amt an Fritz Kästel

Fleischer: Ein Leben für das Handwerk

Wechsel an der Spitze: Fritz Kästel (links) ist neuer Obermeister der Fleischer-Innung Schwalm-Eder. Johannes Richhardt ist deren Ehrenobermeister. Jürgen Altenhof, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder, gratulierte. Foto: nh

Schwalm-Eder. Fleischermeister Fritz Kästel, Inhaber der Fleischerei Kohl-Kramer in Borken-Trockenerfurth, ist neuer Obermeister der Fleischer-Innung Schwalm-Eder. Der 44-jährige Kästel ist damit Nachfolger von Johannes Richhardt (Riebelsdorf).

Dieser sagte nach 38-jähriger Innungsarbeit nun Ade und ist stattdessen neuer Ehrenobermeister. Er wurde in der Jahreshauptversammlung einstimmig als Ehrenobermeister gewählt.

Richhardt habe sich seit 1973 ums Fleischer-Handwerk besonders verdient gemacht, erklärte Jürgen Altenhof, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft. 1978 wurde er zum Obermeister der Ziegenhainer Innung gewählt, 1993 zum ersten Obermeister der neuen Fleischer-Innung Schwalm-Eder. Von 1989 bis 2010 war er zudem im Vorstand des Fleischerverbandes Hessen und beim Aufbau der Freiwilligen Selbstkontrolle (FSK) engagiert.

Als ehrenamtlicher Prüfer bei Qualitätskontrollen für Fleisch- und Wurstwaren ist Johannes Richhardt noch heute auf Hessenebene aktiv. Daneben baute er ein erfolgreiches Fleischerei-Fachgeschäft mit über 20 Beschäftigten auf. Diese Lebensleistung nötige Respekt und Anerkennung ab, sagte Fritz Kästel.

Richhardt erhielt 1987 die silberne und 1994 die goldene Ehrennadel des Fleischerverbandes Hessen, 1997 den Ehrenbrief des Landes Hessen und 2004 das Bundesverdienstkreuz. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare