Scheibenweg und Habichtswaldstraße

Das Gas fließt endlich wieder - EAM übernimmt Belieferung in Conti-Häusern

Endlich wieder warmes Wasser: In den Häusern im Scheibenweg und in der Habichtswaldstraße fließt das Gas wieder. Archivfoto: Dellit

Borken. In den Mehrfamilienhäusern im Scheibenweg und in der Habichtswaldstraße in Borken fließt wieder Gas. Das teilte die EAM am Freitag mit.

Seit fast einem Monat waren die Wohnblocks mit 96 Wohnungen, von denen 50 bewohnt sind, nicht mehr mit Gas versorgt worden. Hintergrund waren Streitigkeiten zwischen dem Versorger Eon, den Eigentümern und den Mietern um außenstehende Rechnungen.

Immer wieder Ärger

Mieter André Vogel bestätigte im Gespräch mit der HNA, dass das Gas wieder fließe. Seit Jahren hatte es immer wieder Ärger um die Häuser gegeben, die der Immobilienfirma Conti in den Niederlanden gehören. Zum 1. Mai hatte die Kasseler Firma IBB die Hausverwaltung für die Häuser in Borken übernommen.

Die Eon hatte das Gas abstellen lassen und gesagt, es gebe hohe - teilweise ältere - Forderungen, die noch offen seien. Jan Koschella (IBB) sagte, seine Firma habe bei den Rechnungen zahlreiche Unstimmiigkeiten entdeckt, die zunächst geklärt werden müssten. Man habe aber einen höheren Geldbetrag an die Eon überwiesen, aus Eon-Sicht war das aber zu wenig.

Bemühungen um einen neuen Lieferanten waren zunächst erfolglos. Am Donnerstag signalisierte Koschella dann, dass eine Einigung bevorstehe.

Nun ist die wieder gegründete EAM eingesprungen. „Es ist für uns selbstverständlich, dass wir als kommunales Unternehmen gemeinschaftlich mit der Stadt den betroffenen Familien helfen“, wird EAM-Geschäftsführer Georg von Meibom zitiert. (ode)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare