Viele Händler und Besucher 

Flohmarkt kam gut an 

+
War sehr zufrieden: Marktmeister und Organisator Dietmar Dargel.

Meslungen. Omas gutes Porzellan, die erste Gitarre, Spiele, Bücher und Schmuck – beim ersten Melsunger Flohmarkt am Dienstleistungszentrum zwischen Sand- und Mühlenstraße wechselten am Sonntag viele kleine und größere „Schätzchen“ die Besitzer.

Bei strahlendem Sonnenschein tummelten sich vom Morgen bis zum Nachmittag unzählige Besucher von nah und fern, unter anderem aus Kassel, Guxhagen und Fritzlar, die zwischen den Ständen in der „Flohmarktgasse“ umherbummelten.

Dass es so gut laufen würde, das hatte sich der Organisator Dietmar Dargel im Vorfeld nicht träumen lassen. Er hatte mit einer Nachfrage von rund 30 Händlern gerechnet. Tatsächlich boten am Sonntag rund 60 Verkäufer ihre Keller-, Garagen- und Dachbodenfunde an. Und auch die ersten Käufer tauchten schon lange vor der Eröffnung des Trödelmarktes auf. Alles zusammen stimmte den Marktmeister Dargel äußerst glücklich und zufrieden. Die gemütliche Atmosphäre und die heitere Stimmung sah man auch den Besuchern und Händlern an. Zu denen gehörten auch Karl Heinz, Frank und Florian Strube aus Melsungen. Sie hatten sich zu einem Mehrgenerationenstand zusammengeschlossen. Während Opa und Papa schon über Markterfahrung verfügen, war Florian mit seinen Spielsachen das erste Mal dabei. Er löste seine Ritter- und Dinosauriersammlungen auf, um für neue Spielsachen zu sparen. Viel Aufmerksamkeit und Interesse fanden auch die Tomatenpflanzen von Sandra Dietrich aus Felsberg. 37 verschiedene Tomatensorten, Paprika und Chili hatte sie gesät und gemeinsam mit Sonja und Claudia Wingefeld zu gesunden Pflänzchen gezogen, die sie auf dem Trödelmarkt verkauften. Bereits nach kurzer Zeit waren die ersten Sorten ausverkauft. Und nicht nur praktisch, sondern auch schön präsentierte Damaris Rohde ihre Taschen aus Textilmüll. Fehlerhafte Jeans und alte Schwimmflügel macht sie zu upgecycelten Unikaten.

Der gelungene Auftakt der neuen Flohmarktserie in Melsungen hat allerseits Lust auf mehr gemacht. Am 27. Mai gibt es die erste Wiederholung und schon jetzt hat Dietmar Dargel neben vielen Händlern, die wieder dabei sein wollen, auch neue Verkäufer auf seiner Liste.

Er bittet daher für die nächsten Termine um eine rechtzeitige Anmeldung, damit er den Platz gut verteilen kann. Schließlich soll alles reibungslos laufen. Außerdem hat er noch viele Ideen und ist offen für jeden Vorschlag, um den Trödelmarkt noch ansprechender zu gestalten. Gut vorstellen könnte er sich zum Beispiel Musik, ein Spaßangebot für Kinder oder weitere Nebenaktivitäten, um noch mehr Leben und Schwung auf den Markt zu bringen. • Termine: Jeder 4. Sonntag im Monat bis einschließlich Oktober. Anmeldung: Dietmar Dargel, Tel. 0171 8615058 oder dargel-md@onlinehome.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare