Karfreitag werden Spenden entgegen genommen

Förderverein der Feuerwehr sammelt für Brandopfer aus Verna

+
Mit einem Großaufgebot war die Feuerwehr zugange, um den Brand in Verna-Frielendorf zu löschen.

Großropperhausen. Der Förderverein der Feuerwehr Großropperhausen hat einen Spendenaufruf an alle Einwohner der Gemeinde Frielendorf ausgegeben, um die Familie, deren Hab und Gut beim Brand in Verna vernichtet wurde, zu unterstützen. Dafür ist am Freitag, 18. April, das Feuerwehrhaus von 12 bis 20 Uhr besetzt, um die Spenden entgegen zu nehmen.

Am Montagmorgen war das Haus einer siebenköpfigen Familie in dem Frielendorfer Ortsteil den Flammen zum Opfer gefallen (wir berichteten). Neben den Eltern bewohnten fünf Kinder im Alter zwischen drei und 15 Jahren das Haus. Als sich auf der Flucht vor dem Feuer ihr Haus verließen, erlitten sechs Familienmitglieder Rauchvergiftung. Ausgebrochen war das Feuer in einem Zimmer im ersten Stock eines Fachwerkhauses. Die Löscharbeiten gestalteten sich für das Großaufgebot an Feuerwehren schwierig. Zurzeit ist die Familie in verschiedenen Wohnungen untergebracht. Sie haben nur noch das was sie am Leibe tragen, heißt es in einer Pressemitteilung des Fördervereins.

Nun bittet der Verein um Sachspenden. Benötigt wird vieles: Betten, Kleidung, Möbel, Küchenutensilien, Elektrogeräte, Teddys und auch Spielzeug.

Am Karsamstag übergeben die Sammler die Spende der Familie, um ihnen schöne Ostern zu ermöglichen. (cls)

• Das Feuerwehrhaus in Großropperhausen dient als Sammelstelle. Am Karfreitag stehen die Mitglieder von 12 bis 20 Uhr bereit.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare