Förderverein für zukunftsfähiges Melsungen: 80.000 Euro für 59 Projekte

Sprachförderung für Kinder: Im evangelischen Kindergarten Lutherhaus übt Marion Althaus spielerisch die deutsche Sprache mit allen Kindern. Das Bild entstand 2013. Archivfoto: Dewert

Melsungen. 59 Projekte und Initiativen unterstützt der Förderverein für ein zukunftsfähiges Melsungen. Das hat der Vorstand in einer Klausurtagung jüngst festgelegt.

Neu hinzugekommen und von besonderer Bedeutung ist nach Aussage von Vereinsvorstand und Bürgermeister Markus Boucsein die Unterstützung der Koordinationsstelle für Integration.

Theresa Adenekan und Heiko Bamberger sind die beiden Koordinatoren, die den Flüchtlingen bei der Integration helfen und Schnittstelle sind für alle Belange der Asylsuchenden, der Stadt und Institutionen.

80.000 Euro stehen in diesem Jahr für die Projekte zur Verfügung. 45.000 Euro stammen von der Stiftung kinder- und familienfreundliches Melsungen. Die Mitgliedsbeiträge, Einzelspenden und Geld aus der Stiftung der Kreissparkasse komplettieren den Betrag.

Die Integrationsbemühungen seien integraler Bestandteil der Vereinsarbeit, sagt Ilona Braun vom Vereinsvorstand. Melsungen sei dabei in der außerordentlich guten Situation, dass viele Strukturen bereits vorhanden wären. Es gebe beispielsweise einen Kulturdolmetscher, eine Familienhebamme und viele Projekte zur frühkindlichen Sprachförderung. Die Stadt möchte den derzeit 85 Flüchtlingen - bis zum Jahresende könnten es 150 sein - Hilfe zur Selbsthilfe bieten. Sie sollen eingebunden werden in die Wohnraumbeschaffung und bei Sanierungen mitarbeiten, berichtet Boucsein. Durch den direkten Kontakt zu den Mitmenschen würden Vorbehalte abgebaut und die Integration gelinge. Keinesfalls wolle man eine Kasernierung, wie sie andernorts stattfinde, unterstrich Gerhard Peter, Vorstandmitglied.

Die Förderschwerpunkte 2015 sind unter anderem Kindern und Jugendlichen Zugang zu Bildung und Kultur zu ermöglichen, die Integrationsarbeit und die Ferienbetreuung für Kinder. Außerdem der Ausbau der Nachmittagsangebote für Schulkinder und Projekte zur Gewaltprävention. www.melsungen-foerdert.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare