Viel Beifall gab es für das außergewöhnliche Krippenspiel in der Kirche in Geismar

Mit Fotos durch die Geschichte

Tolle Leistung: Für die Kinder, die beim Krippenspiel mitgemacht hatten, und für Pfarrer Oliver Heinemann gab es viel Applaus. Foto: Büchling

Geismar. Was für ein Fest: In der evangelischen Kirche in Geismar wurde am Heiligabend ein etwas anderes Krippenspiel gezeigt. Pfarrer Oliver Heinemann hatte es mit den Kindergottesdienst-Helfern und mit 17 Kindern einstudiert. Mit insgesamt 60 Fotos wurde die biblische Geschichte erzählt. Marlene Breither, Isabel Rüppel, Lea Bauer und Angelina Strauch, lasen zu den Fotos die Weihnachtsgeschichte vor.

Sehr eindrucksvoll zeigten diese die Interpretation der jungen Kirchenmitglieder von der Geburt Jesus. Für die Erzählung hatte man sich Stationen aus der Region ausgesucht. Szenen mit Schafen auf der Weide oder am geschichtsträchtigen Ort „Alt Geismar“ bildeten unter anderem die Kulisse für die Fotomotive. Langanhaltenden Beifall gab es für die Kinder am Schluss als Belohnung für ihre ausgefallene Idee, ihre tolle Leistung und für den abwechslungsreichen Gottesdienst, der allen Besuchern viel Freude bereitete. (zpb)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare