Mit Frack und Zylinder

+
Zylinder abgezogen: Die Kompanie ist angetreten zum Fahnensegen, den der Fähnrich mit der Fahne über die Köpfe streichend erteilt.

Im Jahr 1724 wurde die Schützenbruderschaft in Wenigenhasungen erstmals urkundlich erwähnt. In diesem Jahr kann sie endlich wieder ihr Traditionsfest feiern, nachdem der Umbau des Dorfgemeinschaftshauses abgeschlossen ist und damit wieder die nötigen Räumlichkeiten vorhanden sind.

Beginn ist am Donnerstag, 29. Mai, mit dem Frühschoppen ab 10 Uhr im DGH und anschließendem Mittagessen. Im Anschluss gibt es rund um das DGH Spiel und Spaß für Jung und Alt, stärken kann man sich dabei an der Kaffee- und Kuchentafel ab 15 Uhr.

Nach einer Ruhepause am Freitag geht es dann am Samstag, 31. Mai, ab 12.30 Uhr so richtig los. Zum ersten gemeinsamen Marsch durch den Ort treffen sich dann die Schützenbrüder gewandet in Frack und Zylinder, bevor es um 14.30 Uhr die gemeinsame Schützenvesper gibt. Am Abend spielt die Showband „The Mercy Beats“ beim öffentlichen Schützenball.

Der Sonntag fängt um 11.15 Uhr mit einem gemeinsamen Gottesdienst vor dem Mittagessen an, bevor um 13 Uhr der Umzug durch das Dorf startet. Um 15.30 Uhr wird die Fotoausstellung mit Aufnahmen vergangener Schützenfeste eröffnet.

Download

PDF der Sonderseite Schützenfest Wenigenhasungen

Ein weiterer Umzug durch das Dorf steht um 17.30 Uhr an, um die Fahne dem neugewählten Fähnrich zu überbringen.

Der Abend und das Schützenfest enden im Anschluss mit cooler Tanzmusik von DJ Dominik. (zgi)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.